Kategorie-Archiv: Polizeiberichte

polizei

Polizeibericht Dresden 29.03.16

Rechte Schmierereien

Zeit:       29.03.2016, 06.30 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Gorbitz

Unbekannte haben die Fassade sowie die Zugangstreppe der 138. Oberschule am Omsewitzer Ring mit mehreren Hakenkreuzen, SS-Runen sowie ausländerfeindlichen Sprüchen beschmiert.

Schadensangaben liegen nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ml)

52-Jähriger beraubt

Zeit:       27.03.2016, 22.30 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Sonntagabend ist ein 52-Jähriger von zwei Unbekannten geschlagen und beraubt worden.

Der Mann befand sich an einer Straßenbahnhaltestelle am Lennéplatz, als die beiden Täter unvermittelt auf ihn einschlugen und sein Portmonee raubten. Der 52-Jähirge erlitt leichte Verletzungen und musste medizinisch versorgt werden. Am Tag darauf erstattete der Mann Anzeige. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

Einbruch in Kletterhalle

Zeit:       27.03.2016, 22.00 Uhr bis 28.03.2016, 07.30 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

In der Nacht zum Montag hebelten Unbekannte die Zugangstür einer Kletterhalle an der Papiermühlengasse auf und drangen in die Räume ein.

Anschließend durchsuchten sie diese und stahlen rund 200 Euro aus einer Kasse. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Motorrad gestohlen

Zeit:       25.03.2016 bis 28.03.2016, 21.30 Uhr
Ort:        Dresden-Tolkewitz

Am Osterwochenende stahlen Unbekannte ein Motorrad KTM LC4 von der Marienberger Straße. Der Zeitwert des fast 13 Jahre alten Zweirades ist nicht bekannt. (ml)

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zeit:       27.03.2016, 15.15 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag auf der Ammonstraße in Höhe des Busparkplatzes.

Ein schwarzer BMW war in der linken Fahrspur in Richtung Marienbrücke unterwegs, als ein rechts neben ihm befindliches Auto unvermittelt nach links zog und den BMW streifte. Der Unfallwagen setzte anschließend seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Es soll es sich um einen schwarzen Opel gehandelt haben.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann weitere Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

polizei

Polizeibericht Dresden – 26.01.16 –

Opelfahrerin leicht verletzt

Zeit: 26.01.2016, 14.30 Uhr
Ort: Dresden-Leutewitz

Heute Nachmittag kam es auf der Steinbacher Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 54-jährige Opelfahrerin leichte Verletzungen erlitt.

Die Frau bog mit ihrem Opel Astra von der Gorbitzer Straße nach rechts auf die Steinbacher Straße ab. Ca. 50 Meter später kollidierte sie mit einem am Fahrbahnrand parkenden Opel Mocca. Durch den Aufprall überschlug sich der Opel Astra und blieb auf dem Dach liegen.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 8.000 Euro.

Die Steinbacher Straße war bis gegen 16.30 Uhr gesperrt.

Geschlagen und beraubt

Zeit:     25.01.2016, 23.35 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Gestern Nacht ist ein Mann (35) von einem 26-Jährigen geschlagen und beraubt worden.

Die beiden Männer waren am Wiener Platz in Streit geraten. Kurz darauf schlug der jüngere der beiden dem Älteren eine Bierfasche auf den Kopf. Danach schlug er ihn erneut und raubte dessen Handy. Polizisten des Polizeireviers Mitte nahmen den Tatverdächtigen, einen marokkanischen Staatsbürger, vorläufig fest. Dabei wurden sie von Beamten der Bundespolizei unterstützt. Der 26-Jährige stand unter erheblichen Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von knapp zwei Promille.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubes.

Toyota Aygo gestohlen

Zeit:     22.01.2016, 17.30 Uhr bis 25.01.2016, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gruna

Am vergangenen Wochenende stahlen Unbekannte einen grauen Toyota Aygo von der Liebstädter Straße. Der Zeitwert des erst wenige Monate alten Wagens beträgt rund 13.000 Euro. (ml)

Einbruch in Diskothek

Zeit:     24.01.2016, 07.30 Uhr bis 25.01.2016, 09.45 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der Nacht zum Montag brachen Unbekannte in eine Diskothek am Wettiner Platz ein. Die Täter durchsuchten den Tresen und stahlen verschiedene alkoholische Getränke sowie Zigaretten. Der entstandene Schaden ist nicht bekannt.

Einbruch in Bäckerei

Zeit:     24.01.2016, 17.30 Uhr bis 25.01.2016, 02.50 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Eine Bäckereifiliale an der Leipziger Straße geriet in das Visier von Einbrechern. Die Täter drückten die Zugangstür des Ladens auf und durchsuchten die Räume. Schließlich stahlen sie rund 1.200 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Renault Trafic gestohlen

Zeit:     22.01.2016 bis 24.01.2016, 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Am vergangenen Wochenende stahlen Unbekannte einen weißen Renault Trafic von der Löscherstraße. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Wagens wurde mit rund 13.000 Euro angegeben.

Wohnungseinbruch

Zeit:     25.01.2016, 23.15 Uhr bis 26.01.2016, 00.25 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Gestern Abend verschafften sich zwei Unbekannte unter einem Vorwand Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Freiberger Straße. Sie klingelten bei einem der Hausbewohner und wurden prompt eingelassen.

Etwa eine Stunde später sah der Mann, wie die beiden mit Kisten schwer bepackt das Haus verließen. Als er nach dem Rechten schaute, musste er feststellen, dass er einen Fehler begangen hatte. Das Duo war in eine Wohnung in der obersten Etage eingebrochen und hatte aus dieser unter anderem Fahrradteile sowie Heimelektronik gestohlen.

Schadensangaben liegen noch nicht vor.

polizei

Polizeibericht Dresden – Mann bedroht Jugendliche mit Waffe

Küchenbrand – Mieterin verletzt

Zeit:     06.01.2016, 14.40 Uhr
Ort:      Dresden-Mobschatz

Gestern Nachmittag kam es in der Küche einer Wohnung an der Mobschatzer Straße zu einem Brand. Die Mieterin (96) hatte noch die Nachbarn verständigt und wurde durch Rettungskräfte in Sicherheit gebracht. Sie hatte leichte Verletzungen erlitten und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Einbruch in Büro

Zeit:     05.01.2016, 16.00 Uhr bis 06.01.2016, 09.30 Uhr
Ort:      Dresden-Weißer Hirsch

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte die Tür zu einem Gästehaus an der  Straße Heideflügel auf. Im Haus hebelten sie eine Bürotür auf und durchsuchten anschließend das Zimmer. Letztlich stahlen sie rund 800 Euro Bargeld. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert. (ju)

Wohnungseinbrüche

Zeit:     06.01.2016, 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

An der Sebniter Straße hebelten Unbekannte zunächst die Haustür und anschließend die Tür zu einer Wohnung auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen eine Uhr, eine Spiegelreflexkamera mit Zubehör, eine Digitalkamera sowie einen Laptop im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 750 Euro.

Auch an der Förstereistraße waren Unbekannte gestern in eine Wohnung eingedrungen. Sie durchsuchen die Zimmer und stahlen einen Laptop, einen Tablet-PC, eine Kamera sowie Geldkarten. Der Wert summiert sich auf rund 3.000 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Mann drohte Jugendlichen in Silvesternacht – Zeugenaufruf

Zeit:     01.01.2016, gegen 00.10 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

Der 17-Jährige hielt sich mit einem Freund zum Jahreswechsel im Bereich Schillerplatz unterhalb des Blauen Wunders auf, um das Feuerwerk am Schillergarten zu beobachten. Dabei kam ihnen ein Unbekannter entgegen. Dieser zog unvermittelt und wortlos eine Pistole aus seiner Hosentasche, lud diese und hob die Waffe in Richtung der Jugendlichen. Diese liefen daraufhin weg.

Der Unbekannte wurde als etwa 40 Jahre alt und mit arabischem Aussehen beschrieben. Er hatte einen kurzen schwarzen Bart und trug eine schwarze Jacke, Jeans sowie eine schwarze Kopfbedeckung.

Da sich im Bereich Schillergarten gegen Mitternacht viele Personen aufhielten, sucht die Polizei Zeugen und fragt:

Wer hat den Sachverhalt beobachtet? Wem ist der Mann ebenfalls aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zu dem Unbekannten machen? Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden.

polizei

Polizeibericht Dresden – 05.01.16

Einbruch in Bekleidungsgeschäft

Zeit:     04.01.2016, 09.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Pieschen

Montagmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Haus an der Bürgerstraße. Im Treppenhaus hebelten sie die Tür zu einem Bekleidungsgeschäft auf und durchsuchten die Geschäftsräume. Nach einer ersten Einschätzung stahlen die Einbrecher Bargeld und Gutscheine im Gesamtwert von rund 800 Euro. Zudem waren die Unbekannten in zwei Kellerboxen im Haus eingedrungen. Ob daraus etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Sachschadensangaben stehen noch aus.

Einbrüche in Gaststätten

Zeit:     04.01.2016, 00.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:      Dresden-Laubegast

In der Nacht zum Montag schlugen Unbekannte eine Fensterscheibe eines Lokals am Laubegaster Ufer ein und verschafften sich so Zutritt. Sie durchsuchten die Einrichtung und stahlen einen Laptop, einen Tablet-PC sowie ein Handy im Gesamtwert von rund 1.400 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Zeit:     03.01.2016, 21.00 Uhr bis 04.01.2016, 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

In derselben Nacht waren Unbekannte auch in ein Lokal an der Leipziger Straße eingebrochen. Sie hatten eine Tür zu den Gasträumen aufgehebelt und diese anschließend durchsucht. Letztlich stahlen sie einen Kassencomputer, zwei Bon-Drucker, ein tragbares Soundsystem sowie ein Sparschwein. Auch einen defekten Flachbildfernseher nahmen sie mit. Der Wert der gestohlenen Geräte wurde auf rund 3.000 Euro beziffert.

Fußgänger von Straßenbahn erfasst – schwer verletzt

Zeit:     04.01.2016, 21.00 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Gestern Abend wurde ein Fußgänger (34) auf der Leipziger Straße von einer Straßenbahn erfasst und dabei schwer verletzt.

Der 34-Jährige hatte aus Richtung Robert-Matzke-Straße kommend die Leipziger Straße in Richtung Sternstraße überquert. Dabei hatte er offen die gerade aus der Haltestelle ausfahrende Straßenbahn der Linie 13 (Fahrtrichtung Stadtzentrum) übersehen. Trotz Gefahrenbremsung konnte der Straßenbahnfahrer (57) einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht mehr verhindern. Er wurde von der Bahn erfasst und musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

30-Jähriger bei Auseinandersetzung schwer verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:     26.11.2015, gegen 03.00 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung Ende November an der Reichenbachstraße, bei der ein 30-Jähriger schwere Gesichtsverletzungen erlitt.

Der 30-Jährige hatte mit Kollegen die Diskothek Mensa an der Reichenbachstraße besucht. Dabei war es zu einem Disput mit einem anderen Gast gekommen, woraufhin er und einer seiner Begleiter gegen 03.00 Uhr die Disko verließen. Vor dem Club stellten sich ihnen drei Männer in den Weg. Als der Geschädigte dennoch passieren wollte, schlug ihn einer der Männer zu Boden. Am Boden liegen wurde er von demselben Mann mehrfach kräftig ins Gesicht geschlagen. Zunächst verließ nun der Angreifer und kurz darauf auch seine Begleiter den Ort. Ob der Angriff mit dem vorherigen Disput im Club im Zusammenhang steht ist derzeit unbekannt.

Der 30-Jährige hatte schwere Gesichtsverletzungen erlitten, die operativ behandelt werden mussten.

Der Angreifer ist etwa 170 bis 175 groß und von kräftiger, muskulöser Gestalt. Er wurde als Mitte 20 und europäischer Typ mit gebräunter Haut beschrieben. Er hatte einen Drei-Tage-Bart und trug schwarze Kleidung. Zudem hatte er sich seine schwarze Mütze mit roten Mamut (vermutlich der Markte Mamut) tief ins Gesicht gezogen. Seine Begleiter waren etwa gleich alt aber größer (ca. 180 cm und 195 cm groß). Sie waren ebenfalls dunkel bekleidet.

Die Polizei fragt: Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet und kann weitere Angaben zu den Angreifern machen? Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden.

Einbrüche in Büros

Zeit:     23.12.2015, 17.10 Uhr bis 04.01.2016, 06.50 Uhr
Ort:      Dresden-Niedersedlitz

An der Niedersedlizter Straße verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmenbüro. Sie durchsuchten die Räume und stahlen einen Geldkassette sowie einen Bohrhammer. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf rund 2.100 Euro.

Zeit:     30.12.2015, 17.00 Uhr bis 04.01.2016, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

Über den Jahreswechsel hebelten Unbekannte die Tür zu einem Bürohaus an der Königsbrücker Straße auf. Im Gebäude brachen sie mehrere Firmenbüros auf und stahlen Bargeld sowie einen Beamer. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 1.400 Euro. Der Sachschaden wurde mit rund 1.500 Euro beziffert.

Skoda gestohlen

Zeit:     31.12.2015, 20.30 Uhr bis 04.01.2016, 10.10 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Auf einen dunkelgrünen Skoda Octavia hatten es Autodiebe an der Scheunenhofstraße abgesehen. Sie stahlen das dreizehn Jahre alte Fahrzeug im Wert von rund 2.000 Euro.

polizei

Polizeibericht Dresden – 21.12.15

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 20.12.2015, 15.00 Uhr bis 19.50 Uhr
Ort: Dresden-Omsewitz

Die Abwesenheit der Eigentümer eines Einfamilienhauses an der Straße Altomsewitz nutzten Unbekannte am Sonntag aus, um in die Wohnräume einzubrechen. Die Täter schlugen zunächst eine Fensterscheibe ein. Anschließend entriegelten sie das Fenster, stiegen in das Haus ein und durchsuchten das Mobiliar. Konkrete Schadensangaben stehen noch aus.

Bargeld aus Kasse gestohlen

Zeit: 20.12.2015, 12.40 Uhr polizeibekannt
Ort: Dresden-Pieschen

Unbekannte hebelten ein Fenster an der Rückfront eines Hauses an der Bürgerstraße auf und verschafften sich Zutritt zu einem Ladengeschäft. Sie durchsuchten den Verkaufsraum und stahlen aus einer Kasse mehrere hundert Euro Bargeld.

Einbruch in Verkaufsstände

Zeit: 19.12.2015, 22.20 Uhr bis 20.12.2015, 09.55 Uhr
Ort: Dresden-Innere Neustadt

Zwei Verkaufsstände des Weihnachtsmarktes an der Hauptstraße gerieten am Wochenende ins Visier von Einbrechern. Die Täter zerschnitten die Planen der Rückwände und stahlen aus dem Inneren alkoholische Getränke sowie Dekoartikel aus Holz im Gesamtwert von rund 600 Euro.

In Wohnung eingebrochen

Zeit: 19.12.2015, 14.00 Uhr bis 20.12.2015, 13.00 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung an der St.Petersburger Straße. Sie durchsuchten das Mobiliar und stahlen aus den Wohnräumen einen Laptop. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.