polizei

Vergewaltigung in Dresden – Polizeibericht

Vergewaltigung – Zeugenaufruf

Zeit:       21.10.2015, gegen 13.00 Uhr
Ort:        Dresden-Plauen

Gestern Nachmittag war eine junge Frau (29) auf dem Weg durch ein Wohngebiet an der Münchner Straße. Dabei traf sie auf zwei Männer, die sich vor dem Kellereingang eines der Wohnhäuser aufhielten. Die beiden sprachen die Frau in einer ihr unverständlichen Sprache an und zerrten sie kurz darauf in den Kellerzugang. Dort hielt sie einer der Täter fest, während sich der andere an ihr verging. Nach der Tat flüchteten die beiden in Richtung Münchner Straße.

Die Staatsanwaltschaft Dresden sowie die Kriminalpolizei ermitteln wegen Vergewaltigung.

Der Haupttäter war zwischen 25 und 30 Jahre alt, etwa 175 bis 180 cm groß und von sportlicher Statur. Er hatte sehr kurze schwarze Haare. Er wurde als südländischer Typ beschrieben. Zur Tatzeit trug er dunkle Kleidung.

Sein Komplize war ebenfalls zwischen 25 und 30 Jahre alt, mit 170 cm jedoch etwas kleiner. Auch er hatte eine sportliche Statur und kurze schwarze Haare. Er wurde ebenso als südländischer Typ beschrieben. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke sowie eine dunkle Hose.

Die Polizei fragt: Wer kennt die beschriebenen Personen? Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

66-jähriger Unfallbeteiligter verstorben

Zeit:       19.10.2015, 21.50 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Auf der Bremer Straße kam es am 19. Oktober zu einem schweren Verkehrsunfall (siehe Medieninformation 447/2015 vom 20.10.2015).

Ein Taxi (Fahrer 66) war mit einer entgegenkommenden Kehrmaschine kollidiert und in der weiteren Folge gegen einen Zaun geprallt. Der Taxifahrer sowie drei Insassen erlitten schwere Verletzungen. Der 66-Jährige verstarb am Mittwoch in einem Dresdner Krankenhaus.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *