Lange Nacht der Wissenschaft in Dresden

Am 4. Juli findet in Dresden, zum zwölften Mal, die Lange Nacht der Wissenschaften statt. Erstmals werden auch acht Schülerlabore dabei sein, in denen Experimente aus den Bereichen Physik, Chemie, Biologie oder Mathematik vorgeführt werden. Von 18.00 Uhr bis 01.00 Uhr öffnen insgesamt 38 außeruniversitäre Forschungsstätten und sechs Dresdner Hochschulen ihre Hörsäle und Labore, für alle interessierten Besucher. Neben Führungen und Experimentalshows gibt es zahlreiche Filme, Ausstellungen und mehr als 630 Vorträge. Neben Informationsveranstaltungen für zukünftige Studenten und Ausbildungssuchende, gibt es auch über 200 Veranstaltungen, die sich an jüngere Kinder und ihre Eltern richten und bei denen die Besucher zum Mitmachen eingeladen sind. “Die Dresdner ‘Lange Nacht der Wissenschaften’ steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Förderung des wissenschaft-lichen Nachwuchses und des Technologietransfers. Auch das Programm des Juniordoktor 2013/14 des Netzwerks ‘Dresden – Stadt der Wissenschaften’ ist wieder Teil der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften. Die Kandidatinnen und Kandidaten für den Juniordoktor der aktuellen Staffel haben bei drei Veranstaltungen die letzte Chance, die begehrten Stationsstempel zu erwerben”, erklärt der Erste Bürgermeister Dirk Hilbert, bei der Bekanntgabe des diesjährigen Programms. Nähere Informationen über die einzelnen Angebote können auf der Programmdatenbank online unter www.wissenschaftsnacht-dresden.de eingesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.