Polizeibericht 12.02.15

Zwei Männer nach Einbruch in Schule gestellt

Zeit: 11.02.2015, 12.15 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Coschütz

Am Mittwochvormittag konnten zwei Einbrecher (26, 28) durch Polizeibeamte auf frischer Tat gestellt werden.

Die beiden waren zunächst durch einen Zeugen dabei beobachtet worden, wie sie an der Kleinnaundorfer Straße gewaltsam in ein leerstehendes Schulgebäude eindrangen. Alarmierten Polizeibeamten gelang es in der Folge, die beiden Männer vor Ort vorläufig festzunehmen. Nach ersten Erkenntnissen hatten es die Diebe auf Buntmetall abgesehen. Schadensangaben liegen bislang nicht vor. (re)

Brand einer Lagerhalle

Zeit: 12.02.2015, 04.00 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Gittersee

Am Donnerstagmorgen geriet eine 12 x 25 Meter große Lagerhalle an der Heidenschanze in Brand. In der Halle waren unter anderem Motorräder und Holzmöbel gelagert. Die Halle brannte in voller Ausdehnung, was umfangreiche Absperrmaßnahmen zur Absicherung der Löscharbeiten notwendig machte. Es ist von einem erheblichen Sachschaden auszugehen. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden, Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ursache des Brandes ist bislang nicht bekannt, da die Untersuchung des Brandortes frühestens am morgigen Tag möglich ist. (re)

Doppelter Einbruch

Zeit: 10.02.2015, 18.45 Uhr bis 11.02.2015, 07.45 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen

Unbekannte drangen an der Lockwitzer Straße gewaltsam über ein Fenster in Büroräume ein und durchsuchten die Schränke. Die Diebe stahlen vorgefundenes Bargeld in unbekannter Höhe sowie ein Notebook. Anschließend brachen sie Diebe in eine benachbarte Praxis ein, durchsuchten auch dort die Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld in Höhe von 150 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor. (re)

Computer gestohlen

Zeit: 10.02.2015, 19.00 Uhr bis 11.02.2015, 06.00 Uhr
Ort: Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte begaben sich an der Königstraße in den SB-Bereich der einer Bank und öffneten dort einen gewaltsam einen PC-Schrank. Aus diesem stahlen die Diebe einen PC-Turm im Wert von ca. 800 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit ca. 200 Euro angegeben. (re)

Einbruch in Geschäft

Zeit: 10.02.2015, 19.00 Uhr bis 11.02.2015, 08.00 Uhr
Ort: Dresden-Roßthal/Neunimptsch

Unbekannte gelangten auf unbekannte Art und Weise in einen Friseursalon an der Kesselsdorfer Straße und durchsuchten die Räumlichkeiten. Aus dem Geschäft wurden Bargeld, Kosmetikartikel und Schlüssel entwendet. Nach bisherigen Erkenntnissen beträgt der Stehlschaden ca. 300 Euro. (re)

Einbruch in Gastronomiebetrieb

Zeit: 11.02.2015, 00.05 Uhr bis 11.02.2015, 08.30 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte hebelten eine Tür eines Imbisses an der Louisenstraße auf und gelangten so in die angeschlossenen Büroräume. Dort durchsuchten die Diebe Schränke sowie Behältnisse. Die Täter entwendeten zwei Computer, ein Notebook, einen Tresor sowie Bargeld. Die Höhe des Stehlschadens beträgt ca. 6.000 Euro, der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro beziffert. (re)

Ford Focus gestohlen

Zeit: 11.02.2015, 17.15 Uhr bis 11.02.2015, 18.45 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte stahlen von der Hoyerswerdaer Straße einen schwarzen Ford Focus. Der Wert des ein Jahr alten Fahrzeuges wurde mit ca. 25.000 Euro angegeben. (re)

Exhibitionist festgenommen

Zeit: 11.02.2015, 15.45 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Ein Unbekannter stellte sich am Montagmorgen vor das Schaufenster einer Bäckerei an der Bautzner Straße und manipulierte dabei an seinem unbedeckten Geschlechtsteil. Eine 25-jährige Angestellte der Bäckerei nahm diese Handlung wahr und informierte die Polizei. Der Tatverdächtige (45) konnte noch in der Nähe festgestellt und vorläufig festgenommen werden. (re)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 11. Februar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 26 Verkehrsunfälle. Personen wurden nicht verletzt.

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Zeit: 12.02.2015, 06.15 Uhr
Ort: Dresden-Weißig/Rossendorf

Heute Morgen kam es auf der Bundesstraße 6 zwischen Weißig und Rossendorf am sogenannten Einsiedlerberg zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen leicht verletzt wurden.

Die Fahrerin (22) eines Hyundai Atos war auf der B 6 aus Richtung Weißig in Richtung Rossendorf unterwegs. Nahe der Friese-Straße kam sie auf reifglatter Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Mazda 6 (Fahrer 46). Der 46-Jährige konnte den Wagen nach dem Anstoß abfangen und neben der Fahrbahn stoppen. Der Hyundai rutschte in den Graben und blieb auf dem Dach liegen. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen und mussten ambulant behandelt werden. Der Beifahrer (58) des Mazda blieb unverletzt. An den Fahrzeugen war ein Sachschaden von insgesamt 20.000 Euro entstanden.

Im Zuge der Unfallaufnahme musste die B 6 bis 09.50 Uhr gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. (ju)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.