Baustopp der Waldschlösschen-Brücke

Never ending story… das könnte man fast meinen. Und ich dachte schon der Baubeginn der Waldschlösschenbrücke startet tatsächlich. Jetzt hat das Verwaltungsgericht Dresden den geplanten Baustart doch noch gestoppt. Grund hierfür ist diesmal eine Fledermaus namens Kleine Hufeisennase.
Ein jahrelanger Weg durch die verschiedenen Instanzen der Gerichte steht wohl nun wieder ins Haus. Ergebnis offen.

2 Gedanken zu „Baustopp der Waldschlösschen-Brücke

  1. HLange

    Endlich geht es los mit der Waldschösschen Brücke!Ich selbst habe 8 jahre in Weisig gearbeit und brauchte im Feierabendverkehr bis 2 Stunden bis nach Coschütz! Den Brückengegnern sollte man das überqueren später verbieten, aber meist sind es die ersten die dann sagen das wurde Zeit. So wars auch mit der A 17. Die Baumbesetzer würde ich sitzen lassen bis es den kalt am A… wird. ist ja echt affig sowas. Meist sind es auch noch Studenten für die es Abenteuer ist und nach dem Studium Dresden wieder verlassen(siehe Autobahnzubringer B170)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.