Polizeibericht Dresden – 05.03.2015

Autodiebstähle

Zeit:       02.03.2015, 17.45 Uhr bis 03.03.2015, 19.15 Uhr
Ort:        Dresden-Blasewitz

Unbekannte stahlen von der Lene-Glatzer-Straße einen blauen VW T 4 Multivan. Das im Juni 2004 erstmals zugelassene Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 10.000 Euro. (ir)

Zeit:       03.03.2015, 19.30 Uhr bis 04.03.2015, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Ein fast zwei Jahre alter schwarzer Audi A 6 verschwand von der Fischerstraße. Der Neuwert des gestohlenen Fahrzeuges wurde mit ca. 75.000 Euro beziffert. (ir)

Zeit:       03.03.2015, 20.30 Uhr bis 04.03.2015, 07.50 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Einen weiteren grauen Audi A 6 Avant stahlen Unbekannte von der Oskar-Pletsch-Straße. Das im Mai 2012 erstmals zugelassene Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 35.000 Euro. (ir)

Wohnungseinbruch

Zeit:       04.03.2015, 04.30 Uhr bis 04.03.2015, 16.20 Uhr
Ort:        Dresden-Naußlitz

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Saalhausener Straße. Dort durchwühlten sie das Mobiliar. Anschließend entwendeten sie einen Laptop, ein Sparschwein mit Kleingeld und elektrische Werkzeuge. Zu dem entstandenen Schaden liegen keine Angaben vor. (ir)

Kutsche angezündet

Zeit:       04.03.2015, 18.45 Uhr
Ort:        Dresden-Pirnaische Vorstadt

Unbekannte setzten Donnerstagabend an der Lingnerallee eine historische Kutsche in Brand. Das Feuer griff auf einen benachbarten Schuppen über. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die im Bereich der Lingnerallee im Zusammenhang mit dem Brandgeschehen  verdächtigen Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ir)

Rechte Schmierereien

Zeit:       04.03.2015, 17.00 Uhr bis 05.03.2015, 07.05 Uhr
Ort:        Dresden-Dobritz und Dresden-Seidnitz

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte mehrere Schmierereien im Dresdner Osten angebracht. Die mit schwarzer Farbe an Hauswänden, einer Schule und einer Haltestelle aufgesprühten rechten Symbole und Parolen befanden sich an der Dobritzer Straße, Winterbergstraße und der Pirnaer Landstraße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Petri Heil im Swimmingpool

Zeit:       03.03.2015, 14.00 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

Ein dicker Fang gelang Polizeibeamten im Dresdner Norden. Die Beamten stellten 26 Koi-Karpfen in einem Swimmingpool in einer Gartensparte in der Hellersiedlung sicher. Unbekannte hatten im Dezember 2014 insgesamt 78 Fische aus einem Teich eines Kleingartens entwendet.

Die rechtmäßige Besitzerin nahm die wertvollen Tiere nun wieder in Empfang. Das Schicksal der restlichen 52 Kois ist unbekannt. (ir)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 04.03.2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 48 Verkehrsunfälle mit 6 verletzten Personen. (ir)

Rettungswagen stieß gegen Straßenbahn

Zeit:       05.03.2015, 07.55 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Heute Morgen befuhr ein 26-Jähriger mit einem Rettungswagen, der als Krankentransport fungiert, die Freiberger Straße in Richtung Postplatz. In Höhe der Materniestraße wollte er nach links in Richtung des Pflegeheims abbiegen. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß mit einer Straßenbahn, die in gleicher Richtung fuhr. Der 26-Jährige und sein Beifahrer (29) erlitten leichte Verletzungen. Der Straßenbahnfahrer (55) und die Insassen der Bahn blieben unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. (ju).

Dacia kollidierte mit Baum – Zeugenaufruf

Zeit:       01.03.2015, 15.30 Uhr
Ort:        Dresden-Oberpoyritz

Sonntagnachmittag war eine 25-Jährige mit einem Dacia auf der Lohmener Straße aus Richtung Pillnitz kommend in Richtung Graupa unterwegs. Kurz vor dem Ortseingangsschild Dresden Richtung Graupa kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. In der Folge überschlug sich der Dacia und blieb auf dem Dach liegen. Die 25-Jährige und ihre Beifahrerin (32) erlitten schwere Verletzungen und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und gegebenenfalls mit dem Dacia in der Fahrzeugkolonne fuhren. Insbesondere eine Autofahrerin, die vor Ort Erste Hilfe leistete , wird gebeten sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.