Polizeibericht Dresden – 06.09.15

Raub

Zeit: 06.09.2015, gg. 00.05 Uhr
Ort : Dresden, Tharandter Straße

Zwei unbekannte Täter griffen die beiden Geschädigten (m/19 und m/23) tätlich an, als diese einen Streit unter Ausländern schlichten wollten. Nach eigenen Angaben wurden sie dabei zu Boden geprügelt und dem 19-jährigen die Geldbörse mit 10.- Euro Bargeld und verschiedenen Dokumenten aus der Hosentasche entwendet. Beide Geschädigte waren alkoholisiert (1,7 und 1,62 Promille) und wurden bei dem Angriff leicht verletzt.

Raub

Zeit: 06.09.2015, gg. 00.15 Uhr
Ort: Dresden, Wiener Platz

Der Geschädigte (m/27) besuchte das Tanzlokal „Uschis Pfannenbar“ und verließ dieses kurzzeitig, um außerhalb mit einem Bekannten sprechen. Als er anschließend wieder in das Lokal gehen wollte, erhielt er durch unbekannte Täter von hinten einen Tritt in den Rücken und stürzte. Dadurch verlor der Geschädigte kurzzeitig das Bewusstsein. Er wurde dann von Freunden aufgefunden und stellte fest, dass seine Geldbörse sich nicht mehr in der Hosentasche befand. Diese wurde später in der Nähe des Tatortes gefunden. Es fehlten 150.- Euro Bargeld. Der Geschädigte wurde leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Räuberischer Diebstahl

Zeit: 06.09.2015, gg. 00.20 Uhr
Ort: Dresden, Alaunstraße

Drei unbekannte Täter (nordafrikanisches Aussehen) entwendeten dem Geschädigten (m/41, Vietnamese) ca. 400,- Euro Bargeld aus der Hosentasche. Als der Geschädigte den Diebstahl bemerkte, sich zur Wehr setzte und sein Geld zurückholen wollte, wurde er zu Boden gestoßen. Ein Täter flüchtete daraufhin mit dem Geld. Der Geschädigte, der einen Alkoholwert von 1,42 Promille hatte, wurde leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus behandelt.

Gefährliche Körperverletzung

Zeit: 05.09.2015, 01.50 Uhr bis 02.00 Uhr
Ort: Riesa, Magdeburger

Die beiden Geschädigten (m/31 und m/30, CZ-Stang) wurden durch ca. sechs bis sieben männliche Jugendliche in ihrer Bauunterkunft, einem im Ausbau befindlichen Haus, angegriffen. Bei dem Versuch der Geschädigten, diese vom Grundstück zu verweisen, kam es in der Folge zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Dabei zog ein Jugendlicher aus der Gruppe ein Messer und verletzte einen Geschädigten oberhalb der rechten Hüfte. Beide Geschädigte erlitten bei der Auseinandersetzung Kopfverletzungen und Hämatome am Körper. Im Verlauf des Angriffs beschädigten die Jugendlichen die Türen der Bauunterkunft durch Messerstiche, stießen eine Miettoilette um und öffneten auf der Baustelle alle Wasserhähne, so dass Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe in einer noch im Objekt ansässigen Arztpraxis entstand. Die Straftat wurde erst am 05.09.2015 gegen 12.00 Uhr im PRev Riesa bekannt.

Einbruch in Postfiliale

Zeit: 03.09.2015, 20.00 Uhr bis 04.09.2015, 07.35 Uhr
Ort: Dresden, Carrierastraße

Unbekannte Täter drangen durch Aufhebeln der Eingangstür und Aufbrechen des zusätzlich angebrachten Bügelschlosses in die Postfiliale ein. Nachdem sie mehrere Schränke erfolglos durchsucht hatten, hebelten sie einen verschlossenen Schrank auf und entwendeten daraus Briefmarken und Bargeld im Gesamtwert von ca. 10.500.- Euro.

Einbruch in Kinder-Cafe

Zeit: 03.09.2015, 20.45 Uhr bis 04.09.2015, 09.00 Uhr
Ort: Dresden, Louisenstraße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in das Kinder-Cafe „Mutzelhaus“ ein. Sie durchsuchten mehrere Schränke, brachen zwei Geldkassetten auf und entnahmen das darin befindliche Bargeld. Weiterhin entwendeten die Täter eine Kellnergeldbörse. Der Stehlschaden beträgt ca. 3.000.- Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 500.- Euro beziffert.

Einbruch in Cafe

Zeit: 03.09.2015, 21.30 Uhr bis 04.09.2015, 13.30 Uhr
Ort: Dresden, Sebnitzer Straße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in die Küche eines Cafés ein. Aus dieser entwendeten sie Bargeld und einen Laptop. Der Stehlschaden beträgt ca. 850.- Euro, der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Kindergarten

Zeit: 05.09.2015, 04.29 Uhr bis 04.38 Uhr
Ort: Dresden, Friedrichstraße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in die Kindertagesstätte ein. Sie brachen die Tür eines Büros auf und entwendeten hier ca. 20 Euro aus einer Kassette. Die Täter flüchteten anschließend durch ein anderes Fenster. Der Sachschaden wurde auf ca. 1.500.- Euro geschätzt.

Einbruch in Sportverein

Zeit: 09.2015, 20.20 Uhr bis 05.09.2015, 07.45 Uhr
Ort: Dresden, Hagedornplatz

Unbekannte Täter drangen durch ein Fenster in die Räume eines Tennisvereins ein. Sie durchsuchten diese und entwendeten verschiedene Kochutensilien, einen Verstärker und mehrere Schlüssel. Sowohl der Stehl- als auch Sachschaden betragen jeweils 300.- Euro.

Einbruch in Doppelhaushälfte

Zeit: 04.09.2015, 06.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort: Dresden, Mühlenblick

Unbekannte Täter hebelten die Terrassentür einer Doppelhaushälfte auf und drangen in diese ein. Sie durchsuchten mehrere Räume und entwendeten daraus mehrere tausend Euro Bargeld, zwei Digitalkameras, Schmuck und Teile einer Münzsammlung. Die Höhe des eingetretenen Gesamtschadens muss noch ermittelt werden.

Wohnungseinbruch

Zeit: 04.09.2015, 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort: Dresden, Peschelstraße

Unbekannte Täter drangen durch Aufbrechen der Eingangstür in die Wohnung von drei Asylbewerbern ein. Hier brachen sie zwei weitere Zimmer auf, durchsuchten diese und entwendeten 30.- Euro Bargeld, eine Musikbox und zwei paar Sportschuhe im Gesamtwert von ca. 280.- Euro. Der eingetretene Sachschaden wurde noch nicht beziffert.

Wohnungseinbruch

Zeit: 04.09.2015, 17.00 Uhr bis 05.09.2015 08.00 Uhr 6
Ort: Dresden, Sternstraße

Unbekannte Täter drangen durch gewaltsames Öffnen der Eingangstür in die Dachgeschosswohnung eines albanischen Asylbewerbers in einem Mehrfamilienhaus ein und entwendeten aus dieser einen Fernseher. Zum eingetretenen Sach- und Stehlschaden liegen noch keine Angaben vor.

Wohnungseinbruch

Zeit: 05.09.2015, 08.00 Uhr bis 08.03 Uhr
Ort: Dresden, Rietzstraße

Ein unbekannter Täter stieg auf das Fensterbrett einer Wohnung im Erdgeschoss, beugte sich danach durch ein offen stehendes Oberlicht und öffnete den Fensterriegel. Der Täter stieg nun in das Schlafzimmer ein und entwendete aus einem Nachtschrank ein defektes Handy. Als er dabei vom Mieter (43) überrascht wurde, flüchtete er durch das Einstiegsfenster. Dabei griff er den ihn verfolgenden Mieter mit einem zuvor ebenfalls entwendeten Pfefferspray an und sprühte ihm dieses in die Augen. Der Mieter wurde dadurch leicht verletzt. Auf Grund dieser Attacke gelang dem südländisch aussehenden Täter die Flucht.

Diebstahl von Pkw

Zeit: 03.09.2015, 22.00 Uhr bis 04.09.2015, 06.45 Uhr
Ort: Dresden, Kamelienweg

Unbekannte Täter entwendeten einen Kleintransporter VW Multivan (T5), beige, Erstzulassung 11/2007 mit einem Zeitwert von ca. 20.000,- Euro.

Diebstahls von Pkw

Zeit: 03.09.2015, 20.15 Uhr bis 04.09.2015, 08.15 Uhr
Ort: Dresden, Alexanderstraße

Unbekannter Täter entwendete einen PKW VW Passat, grün, Erstzulassung: 11/2002, mit einem Zeitwert von ca. 2.000.- Euro.

Diebstahl von Pkw

Zeit: 05.09.2015, 17.00 Uhr bis 22.30 Uhr
Ort: Dresden, Messering

Unbekannter Täter entwendete einen PKW Porsche Carrera, türkis, Erstzulassung: 10/1999, im Wert von ca. 23.000.- Euro.

Diebstahls von Pkw

Zeit: 04.09.2015, 13.00 Uhr bis 05.09.2015, 10.00 Uhr
Ort: Dresden, Dammweg

Unbekannter Täter entwendete einen PKW VW Passat, Erstzulassung: 05/2005, blau.
Angaben zum Fahrzeugwert liegen noch nicht vor.

Diebstahl von Motorrad

Zeit: 09.2015, 22.30 Uhr bis 04.09.2015, 09.30 Uhr
Ort: Dresden, Lauensteiner Straße

Unbekannter Täter entwendete ein Krad Yamaha XJ6, blau, Erstzulassung: 09/2012. Der Zeitwert des Motorrades wurde mit 5.990.- Euro angegeben.

Einbruch in Pkw / Täter gestellt

Zeit: 04.09.2015 04:13 Uhr
Ort : Dresden, Hechtstraße

Nach einem Bürgerhinweis zu eventuellen Fahrzeugeinbrechern stellten die eingesetzten Streifenbeamten einen 33-jährigen Deutschen fest und sprachen ihn an, woraufhin dieser wegrannte. Nach kurzer Flucht konnte er jedoch gestellt und festgenommen werden. Im seinem Rucksack wurden Einbruchswerkzeug, ein Schlagring und 30 Gramm Amphetamine festgestellt. Er wurde nach erfolgtem Haftrichtertermin in die JVA Dresden eingeliefert.

Einsatzlage

Polizeieinsatz anlässlich der Unterbringung von Asylsuchenden

Zeit: 05.09.20:30 Uhr bis 06.09.2015, 05:00 Uhr
Ort: Dresden, Marienallee, „Offiziersschule des Heeres Dresden“

Die Polizeidirektion Dresden begleitete die Unterbringung von 269 neuen Asylsuchenden in die Turnhalle der neuen Erstaufnahmeeinrichtung in der Offiziersschule. Dabei kam es zu keinen Vorkommnissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.