Polizeibericht Dresden – 12.03.15

Zwei Wohnungseinbrüche

Zeit:     11.03.2015, 05.30 Uhr bis 09.30 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Gestern Morgen hebelten Unbekannte die Terrassentür einer Wohnung an der Rothhäuserstraße auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen ein Fernsehgerät, eine Musikanlage, sowie eine Geldkassette mit rund 1.000 Euro. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Zeit:     11.03.2015, 10.30 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort:      Dresden-Zschertnitz

Einen weiteren Einbruch hat es an der Michelangelostraße gegeben. In diesem Fall begaben sich die Täter in ein Mehrfamilienhaus und brachen im
6. Obergeschoss eine Wohnungstür auf. Danach durchsuchten sie die Räume und stahlen diversen Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Angaben zu dem entstandenen Sachschaden liegen nicht vor. (ml)

Achtung Trickbetrüger!

Die Polizei warnt: Aktuell sind in der Landeshauptstadt Dresden wieder Trickbetrüger aktiv. Dabei versuchen die Täter durch das Vortäuschen einer Notlage ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen.

Gestern Vormittag wurde eine 90-jährige Frau von einem Pärchen an der Dopplerstraße angesprochen. Die beiden gaben zu verstehen, dass ein Verwandter einen Unfall gehabt habe und nun dringen operiert werden müsse. Dafür baten sie um Geld. Die Seniorin schenkte der Geschichte Glauben und gab den Pärchen rund 1.600 Euro. Im Gegenzug erhielt sie eine verschlossene Laptoptasche als „Pfand“.

Wie sich später herausstellte war die Tasche wertlos. Das Geld bekam die ältere Dame nicht zurück.

Die Polizei rät zur Vorsicht: Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Geben Sie kein Geld in fremde Hände! Verständigen Sie im Zweifel die Polizei!
(ml)
Einbruch in Büro

Zeit:     10.03.2015, 20.00 Uhr bis 11.03.2014, 05.12 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in ein Büro am Altgorbitzer Ring ein. Nachdem die Täter ein Fenster des Gebäudes aufgehebelt hatten, durchsuchten sie die Räume und stahlen etwa 200 Euro Bargeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Begegnungsstätte

Zeit:     10.03.2015, 22.30 Uhr bis 11.03.2015, 07.15 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Eine Begegnungsstätte für Senioren an der Wittenberger Straße geriet in der Nacht zum Mittwoch in das Visier von Einbrechern. Die Täter hebelten ein Fenster des Hauses auf und stahlen aus den Räumen zwei Geldkassetten mit rund 250 Euro. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Renault Traffic gestohlen

Zeit:     09.03.2015, 19.00 Uhr bis 11.03.2015, 13.50 Uhr
Ort:      Dresden-Weißig

Unbekannte stahlen einen grauen Renault Trafic von der Straße Zum Hutbergblick. Der Zeitwert des sieben Jahre alten Fahrzeuges beträgt etwa 11.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 11.03.2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 56 Verkehrsunfälle mit 14 verletzten Personen.

Unfall mit zwei Schwerverletzten – Zeugen gesucht

Zeit:     12.03.2015,05.50 Uhr
Ort:      Dresden-Südvorstadt

Donnerstagmorgen ereignete sich an der Kreuzung Strehlener Straße/Am Hauptbahnhof ein Verkehrsunfall.

Die Fahrerin (44) eines Renault befuhr die Strehlener Straße in Richtung Bayrische Straße. Beim Überqueren der Kreuzung kollidierte sie mit einem von rechts kommenden Opel. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Renault gegen einen Mast geschleudert. Die 44-Jährige wurde aus dem Beifahrerfenster ihres Wagens geschleudert. Sie erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der 49-jährige Opelfahrer wurde schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 12.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche den Unfallhergang und die Ampelschaltung beobachtet haben. Hinweise werden bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.