Aschenbrödel wird zu Moritzburger Dauerbrenner

Nachdem die Kultfilm-Sonderausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ im letzten Winter einen enormen Erfolg mit einer Besucherzahl von 158.000 Fans der deutsch-tschechischen Produktion verbuchen durfte, wird sich das Moritzburger Schloss ab 2011 jeden Winter in die Märchenlandschaft des beliebten Kultklassikers verwandeln.

Ingrid Möbius, die Leiterin des Jagdschlosses verrät, dass in der geplanten Dauerausstellung einige Verbesserungen und Veränderungen gegenüber der Sonderausstellung angedacht sind. Es werden Besuchervorschläge berücksichtigt und die Ausstellung wird Kindern und der Romantik gerechter werden. Die Dauerausstellung der Barockzeit soll zu Teilen mit in die Aschenbrödel-Ausstellung einbezogen werden, andere Teile der Barockausstellung sollen in dieser Zeit geschlossen werden.

Da die Ausstellung auch bei tschechischen Touristen viel Anklang gefunden hat, werden Audioguides neben englischer zusätzlich in tschechischer Sprache zur Verfügung gestellt.

Ab Oktober/November 2011 schwingen Aschenbrödel und ihr Prinz das Zepter jedes Jahr im winterlichen Jagdschloss, in der wärmeren Zeit hat August der Starke „das Sagen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.