Modernisierung des Dresdner Verkehrsmuseum

Seit 60 Jahren besteht inzwischen das Dresdner Verkehrsmuseum, dessen Dauerausstellung in ganz Deutschland bekannt ist und von Touristen und Einheimischen gern besucht wird. Die Museumsleitung hält es trotzdem für an der Zeit auch neue Wege zu gehen. Bisher wurden hauptsächlich Fahrzeuge von den Anfängen der Autoindustrie bis heute präsentiert. Zukünftig soll nicht mehr das Fahrzeug, sondern die gesamte Mobilität der Menschen im Vordergrund stehen. „Wir wollen weg von der reinen Präsentation von Fahrzeugen und künftig die Geschichte der Mobilität erzählen“, erläutert der Direktor des Dresdner Verkehrsmuseums, Joachim Breuninger, bei einem Interview. Beginnen will das Museum diese Veränderung mit einer neuen Dauerausstellung, die die Geschichte der Luftfahrt zum Thema hat. Breuninger: „Sie (die Ausstellung) ist der erste große Baustein für ein neues Verkehrsmuseum, bei dem der mobile Mensch im Mittelpunkt steht.“ Gezeigt werden dort die ersten gefährlichen Anfänge der Flugzeuge im 15. Jh., bis hin zur modernen Flugzeugtechnik heute. Eröffnet wird die neue Ausstellung mit dem Beginn der Festwochen am 5. Mai. Vom 5. bis zum 20. Mai wird es außerdem Jubiläums-Rabattaktionen, Lesungen und Konzerte im Dresdner Verkehrsmuseum geben. Die genauen Termine der einzelnen Events können unter www.verkehrsmuseum-dresden.de auf der Homepage des Museum abgerufen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.