Briefwahl für die Landtagswahl in Sachsen

Am 31. August findet in Dresden die nächste Landtagswahl statt. Wer lieber schriftlich wählen möchte, kann noch bis zum 29. August im Briefwahlbüro den Wahlschein abgeben. Dort werden auch die Briefwahlunterlagen und Wahlscheine beantragt. Wer sich den Weg sparen möchte, kann sich das Antragsformular auch online, auf der Website der Landeshauptstadt, unter www.dresden.de/wahlen, herunterladen. Um berücksichtigt werden zu können, müssen die Briefwahlunterlagen spätestens am Freitag, den 29. August, bis 16.00 Uhr vorliegen. Das Briefwahlbüro befindet sich in der Theaterstraße 13 und ist barrierefrei erreichbar. Allerdings müssen Wahlberechtigte ihre Briefwahlunterlagen nicht selbst abholen. Beauftragte benötigen lediglich die ausgefüllte und unterschriebene, auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckte Vollmacht. Die Landeshauptstadt informiert außerdem darüber, dass derzeit 209 der insgesamt 360 Wahllokale barrierefrei zugänglich sind. Wer auf einen barrierefreien Zugang angewiesen ist, kann auch das Wahllokal eines anderen Wahlbezirks nutzen, falls das im eigenen Wahlbezirk liegende Wahllokal nicht barrierefrei ist. Auf der o.g. Website findet sich auch eine Übersicht, über alle Wahllokale und ob diese barrierefrei zu erreichen sind. Für Blinde und Sehbehinderte bietet der Sehbehindertenverband Hilfsmittel an, die telefonisch unter: 0511 – 809 06 11 bestellt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.