Geplante Nazi-Demo in Dresden löst rechte Gewaltwelle aus

In einigen Wochen soll in Dresden der größte Naziaufmarsch Europas stattfinden. Jetzt häufen sich die politisch motivierten Straftaten vieler Rechtsradikaler in ganz Deutschland. So hatte am gestrigen Dienstag ein Vermummter Neonazi Steine durch das Fenster in ein Parteibüro der Neuköllner Grünen geworfen, während dort eine Versammlung statt fand. Es ist reiner Zufall, dass Niemand verletzt wurde. Dies ist kein Einzelfall. Immer öfter finden Angriffe auf Menschen und Sachbeschädigungen statt, während zeitgleich für den Neonazi-Aufmarsch in Dresden geworben wird. Außerdem gibt es zahlreiche Morddrohungen gegen Gewerkschafter und Aktivisten gegen Rechtsradikale Gewalt. Im vergangenen Jahr hatten Gegendemonstranten mit einem Sitzstreik den Aufmarsch der Neonazis in Dresden verhindert. Dafür waren Menschen aus ganz Deutschland nach Dresden gefahren. Judith Förster, vom Bündnis “Dresden-Nazifrei” hält dies für den Hauptgrund der steigenden Gewalt: ” Die Neonaziszene ist durch die erfolgreichen Massenblockaden im letzten Jahr offensichtlich so verunsichert, dass sie jetzt mit Gewalt reagiert.” Mittlerweile hat der Staatsschutz Ermittlungen aufgenommen. Auch in diesem Jahr rechnen die Verantwotlichen wieder mit mehreren tausend Gegendemonstranten in Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.