Massendemo gegen Sparmaßnahmen

Aus ganz Sachsen trafen sich heute in Dresden, tausende Sozialarbeiter, Schüler, Lehrer und Studenten. In drei Zügen marschierten sie durch die ganze Stadt zum sächsischen Landtag, um gegen die geplanten Kürzungen im Bildungs-und Sozialbereich zu demonstrieren. Anlass dafür, war der bekannt gewordene Plan der sächsischen Landesregierung, zehntausend Stellen zu streichen und Milliarden Euro einzusparen. Nicht nur für Bildung und Soziales, auch im Kulturbereich sind hohe Einsparungen geplant. Für viele Kulturschaffende eine Katastrophe, sind sie doch immer die Ersten, die dem Rotstift zum Opfer fallen. Bedauerlich ist auch, dass Sachsen sich bei den Ausgaben für Lehrer und Kindergärten am schlechteren Niveau der westdeutschen Bundesländer orientieren und z.B. den Personalstand bei Lehrern nach unten hin anpassen will. Mit dem Slogan „Wir sind mehr wert“ hoffen die Demonstrierenden, diese Entwicklung noch aufhalten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.