Fliegerbombe am Nürnberger-Ei gefunden

Mitten im Wohngebiet der Dresdner Südstadt, am Nürnberger Ei, wurde heute eine fünf Zentner schwere Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Da sie nicht transportiert werden kann, müssen die Anwohner evakuiert werden. Bisher sind allerdings, laut Angaben der sächsischen Zeitung nur circa 100 Menschen, von der Evakuierung betroffen. Da Diese erst in den späten Abendstunden begonnen hat, kann die Polizei noch nicht genau einschätzen, wie lange die ganze Aktion dauern wird. Der Blindgänger wurde am Nachmittag entdeckt und seitdem ist der Fundort an der Hübnerstraße gesperrt. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde informiert und berät zur Stunde über die notwendigen Maßnahmen. Da die Bombe nach alter amerikanischer Bauart mit einem Zünder ausgestattet ist, muss sie von Experten vor Ort entschärft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.