Neuer Wald in Leutewitz

Der Dresdener Stadtteil Leutewitz bekommt einen neuen 1,5 Hektar großen Wald. Eine Vogelkirsche wurde von Schülern und dem ersten Bürgermeister Dirk Hilbert zum Auftakt gepflanzt. Gerade in Städten sei ein Wald nicht nur zum Klimaschutz ideal, vor allem wegen der positiven Auswirkung auf die Bewohner und der Erholungsfunktion sei das Konzept bestens geeignet. Dresden gehört zu den größten Waldbesitzern in Sachsen mit einer Fläche von 680 Hektar. In den Waldwochen zwischen dem 19. Und 25. April finden noch viele weitere Bepflanzungen statt. Bereits 2009 wurden 46 Hektar Wald aufgeforstet und auf 1.271 Hektar neue Bäume gepflanzt. Die Kosten für die Waldsanierung lagen bei 15,7 Millionen Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.