Stadtführer für Menschen mit Handicap

Noch immer stoßen Menschen mit Behinderungen auf für sie unüberwindliche Barrieren. Um ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu erleichtern, hat die Stadt Dresden einen speziellen Stadtführer für Menschen mit Behinderungen herausgegeben. Darin sind alle Hotels, Pensionen, Diskotheken, Clubs und andere gastronomischen Einrichtungen aufgeführt, die vier wichtige Voraussetzungen erfüllen: Alle aufgeführten Örtlichkeiten und ihre wichtigsten internen Bereiche sind stufenfrei erreichbar, verfügen über eine ausreichende Durchgangsbreite und rollstuhlgerechte Sanitäranlagen oder besitzen, im Fall von Clubs und Diskotheken, technische Anlagen für Hörgeräteträger, wie beispielsweise Induktionsschleifen. Aktuell sucht die Landeshauptstadt weitere Lokalitäten und bittet alle Einrichtungen, die die aufgeführten Anforderungen erfüllen, sich zu melden. Die Auflistung im Stadtführer ist kostenlos. Notwendig ist lediglich eine Bewerbung der jeweiligen Unternehmen, die dann von den Stadtbehörden vor Ort auf ihre diesbezügliche Tauglichkeit geprüft werden. Der Stadtführer wird bereits seit 18 Jahren aufgelegt. Neben den gastronomischen, sind auch alle kulturellen Einrichtungen Dresdens aufgeführt, die bereits behindertengerecht gestaltet wurden. Die Datenbank, die auch online unter dresden.de/behindertenfuehrer eingesehen werden kann, umfasst mittlerweile fast 1000 verschiedene Örtlichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.