Polizeibericht Dresden – 19.10.15

Schlägerei in Diskothek – Zeugenaufruf

Zeit:     18.10.2015, 02.45 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Nach einer Schlägerei in einer Diskothek an der Straße Am Brauhaus hat die Dresdner Polizei Ermittlungen wegen Landfriedensbruch aufgenommen und sucht Zeugen.

Am frühen Morgen wurden mehrere Besucher der Diskothek unvermittelt aus einer Gruppe von rund 20 Personen angegriffen und geschlagen. Die Auseinandersetzung setzte sich zum Teil noch vor dem Lokal fort. Anschließend entfernten sich die Angreifer in unbekannte Richtung. Vier junge Männer (19 bis 23 Jahre alt) hatten Verletzungen erlitten und mussten medizinisch betreut werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch aufgenommen und fragt:

Wer kann weitere Angaben zu den Angreifern machen? Wer kann Angaben zur Fluchtrichtung der Angreifer, insbesondere zu gegebenenfalls genutzten Fahrzeugen machen? Hinweis bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden.

Plakat am Goldenen Reiter

Zeit:     19.10.2015, 11.15 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Unbekannte hatten vermutlich in der vergangenen Nacht ein Plakat am „Goldenen Reiter“ auf dem Neustädter Markt angebracht. Mit Hilfe der Feuerwehr nahmen Polizeibeamte das Plakat ab. Sachschaden am Reiterstandbild entstand augenscheinlich nicht.

Geraubtes Handy bei 27-Jährigem sichergestellt

Zeit:     17.10.2015, 19.45 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Dresdner Polizeibeamte stellten gestern Nachmittag bei der Kontrolle eines 27-Jährigen am Wiener Platz ein am Samstag geraubtes Handy sicher.

Ein 35-Jähriger lief am Samstagabend aus Richtung Prager Straße in Richtung Hauptbahnhof. Dabei sprach ihn ein Unbekannter an. In der Folge hielt eine weitere Person den 35-Jährigen von hinten fest. Währenddessen durchsuchte der Mann, der ihn zuvor ansprach, die Taschen des Dresdners und nahm ihm sein Mobiltelefon und sein Portmonee weg. Anschließend flüchteten die beiden Räuber.

Am Sonntagnachmittag kontrollierten Polizeibeamte mehrere Personen im Bereich Wiener Platz. Dabei stellten sie bei einem 27-jährigen Tunesier das Handy des
35-Jährigen fest.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei wegen Raub dauern an.

Fußgänger überfallen

Zeit:     18.10.2015, 05.15 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Ein 50-Jähriger war am Sonntagmorgen zu Fuß auf dem Bischofsweg in Richtung Kamenzer Straße unterwegs. In Höhe einer Straßenbahnhaltestelle am Alaunplatz kam dem Mann ein Unbekannter entgegen und bat um eine Zigarette. Diese erhielt er und beide Männer setzten ihren eigentlichen Weg fort. Als sich der 50-Jährige kurze Zeit später umsah, bemerkte er, dass der Unbekannte ihm gefolgt war und nun ein Messer in seine Richtung hielt. Gleichzeitig forderte der Unbekannte Bargeld. Der 50-Jährige übergab daraufhin seine Geldbörse mit ca. 200 Euro Bargeld sowie sein Handy. Anschließend flüchtete der Überfallene vom Ort des Geschehens. Er blieb unverletzt.

Farbbeutel gegen Denkmal geworfen

Zeit: 19.10.2015, 02.00 Uhr
Ort: Dresden-Innere Altstadt

Das bekannte König-Johann-Denkmal auf dem Theaterplatz war heute Morgen Ziel einer Sachbeschädigung.

Vier zunächst unbekannte Personen hatten Farbbeutel an die Statue geworfen und eine Vielzahl an Aufklebern sowie Plakate unter anderem mit dem Wortlaut „No Pegida“ angebracht. Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatten die Unbekannten dabei beobachtet und die Polizei verständigt.

Beim Eintreffen der Beamten flüchteten die vier Täter. Sie konnten im Bereich des Zwingers und der Ostra-Allee gestellt werden. Es handelt sich um drei junge Männer im Alter zwischen 15 und 20 Jahren, sowie eine 20-Jahre alte Frau.

Gegen sie wird nun wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt. Der am Denkmal entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar.

Einbruch in Garage

Zeit: 15.10.2015 bis 18.10.2015, 18.10.2015, 16.45 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen

Unbekannte brachen in einem Garagenkomplex an der Wilhelm-Lachnit-Straße eine Garage auf. Aus dieser stahlen sie anschließend zwei Kindercrossmaschinen, einen Werkzeugkoffer, fünf Motorradhelme sowie eine Kamera im Gesamtwert von rund 1.750 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Einbrecher überrascht

Zeit: 16.10.2015 gegen 17:15 Uhr
Ort: Dresden-Loschwitz

Ein unbekannter Mann stieg nach Einschlagen einer Fensterscheibe in das Einfamilienhaus auf der Grundstraße ein und durchsuchte die Räume. Als er vom 52-jährigen Hausbesitzer überrascht wurde, sprühte er diesem eine Flüssigkeit in das Gesicht und flüchtete. Der Geschädigte erlitt Augenreizungen, welche ärztlich behandelt werden mussten.

Bibel gestohlen

Zeit: 16.10.2015, 19:45 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort: Dresden-Loschwitz

Unbekannte stiegen, nach Aushängen eines Toilettenfensters, in die Wohnung auf der Calberlastraße ein, durchsuchten diese und entwendeten eine Bibel aus dem 17. Jahrhundert.

Pkw Mazda 3 gestohlen

Zeit: 16.10.2015, 22:45 Uhr bis 23:45 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt

Einen weißen Mazda 3 mit Dresdner Kennzeichen stahlen Unbekannte von der Elsasser Straße. Das sieben Monate alte Fahrzeug hatte einen Wert von etwa 29.000 Euro.

Pkw Mazda 6 gestohlen

Zeit: 16.10.2015, 15:30 Uhr bis 17.10.2015,
Ort: Dresden, Pirnaische-Vorstadt

Von der Ziegelstraße wurde ein drei Jahre alter grauer Mazda 6, mit Dresdner Kennzeichen, im Wert von ca. 10.000 Euro gestohlen. Das Fahrzeug stellten Polizeibeamte des Landes Brandenburg, auf Bundesautobahn 15 in Fahrtrichtung Polen, verlassen fest und stellten es sicher.

PKW Ford Focus gestohlen

Zeit: 17.10.2015, 18.00 – 22.45 Uhr
Ort: Dresden, Ostra-Allee

Unbekannte entwendeten den gesichert abgestellten schwarzen Pkw Ford Focus mit Meißner Kennzeichen. Das drei Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von 10.000,- Euro.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizeidirektion Dresden registrierte am 17.10.2015 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 61 Verkehrsunfälle mit acht verletzten Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.