Polizeibericht Dresden – 03.03.15

Enkeltrickser gingen leer aus

Zeit:       02.03.2015, 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Gestern versuchten Trickbetrüger abermals mit dem Enkeltrick an das Ersparte von Dresdner Senioren zu kommen.

Eine Frau hatte bei zehn Dresdnerinnen und Dresdner angerufen und sich als Nichte oder Enkelin ausgegeben. In den Gesprächen bat sie die Senioren um mehrere tausend Euro. Die Angerufenen hatten jedoch den Betrugsversuch erkannt. Viele beendeten die Gespräche oder fragten selbst bei ihren Verwandten nach. Zu Geldübergaben kam es nicht.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Geben Sie am Telefon keinerlei Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen!
Übergeben Sie fremden Personen niemals Geld!
Fragen Sie selbst bei ihren Verwandten bezüglich der geschilderten Forderung nach!
Ziehen Sie bei Zweifeln eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei!
(ju)

Bei Einbrüchen in Wohnung überrascht

Zeit:       02.03.2015, gegen 04.35 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Am frühen Montagmorgen wurde die Mieterin einer Wohnung an der Sebnitzer Straße durch Geräusche aus dem Schlaf gerissen. Sie überraschte zwei Täter beim Durchsuchen ihres Mobiliars. Das Diebespaar, ein Mann und eine Frau, flüchteten unter Mitnahme eines Handys. Der Wert des Diebesgutes wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (ir)

Zeit:       02.03.2015, 19.30 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Seidnitz

Gestern Abend überraschte eine Frau (60) Einbrecher in ihrer Wohnung an der Luchbergstraße.

Die Frau hatte am Nachmittag das Haus verlassen. Als sie am Abend zurückkehrte und die Wohnungstür öffnete, hörte sie Geräusche in ihren Räumen. Sie rief daraufhin laut um Hilfe und klingelte bei Nachbarn. Dies hatte die Einbrecher offenbar in die Flucht getrieben. Als die 60-Jährige mit den alarmierten Beamten die Wohnung betrat, waren die Eindringlinge geflüchtet. Die Unbekannten hatten die Balkontür der Wohnung aufgebrochen und nach Wertsachen gesucht. Von der Mieterin überrascht waren sie offenbar ohne Beute geflohen. Der Sachschaden an der Balkontür wurde noch nicht beziffert. (ju)

Ford gestohlen

Zeit:       01.03.2015, 18.30 Uhr bis 02.03.2015, 07.30 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Unbekannte stahlen von der Chopinstraße einen schwarzen Ford Kuga. Das im April 2011 erstmals zugelassene Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 12.000 Euro. (ir)

Einbruch in Mobilfunkgeschäft

Zeit:       28.02.2015, 14.00 Uhr bis 02.03.2015, 08.15 Uhr
Ort:        Dresden, Äußere Neustadt

An der Eschenstraße stiegen Unbekannte nach dem gewaltsamen Öffnen einer Balkontür in ein Geschäft ein und entwendeten aus den Büroräumen mehrere Mobiltelefone und EC-Karten im Wert von ca. 1.200 Euro. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. (ir)

Einbruch in Büro

Zeit:       20.02.2015, 16.00 Uhr bis 28.02.2015, 17.00 Uhr
Ort:        Dresden-Leuben

Unbekannte sind in das Lager einer Firma in der Berthold-Haupt-Straße eingebrochen. Die Täter hebelten die Zugangstür auf und gelangten so in die Räume. Anschließend entwendeten sie Elektrowerkzeuge und ein Fahrrad. Der Wert des Diebesgutes wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 250 Euro. (ir)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 2. März 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 70 Verkehrsunfälle mit 13 verletzten Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.