Polizeibericht Dresden – 22.04.15

Raub

Zeit:       22.04.2015, 02.20 Uhr
Ort:        Dresden-Zschertnitz

In der vergangenen Nacht ist der Betreiber (28) eines Lieferservice beraubt worden.

Der Mann hatte eine Lieferung, die er zu einer Straßenbahnhaltestelle an der Straße Räcknitzhöhe bringen sollte. Dort angekommen, erwarteten ihn bereits zwei Unbekannte. Die beiden Männer schlugen dem 28-Jährigen unvermittelt mit einer leeren Flasche auf den Kopf und raubten ihm etwa 500 Euro Bargeld, zwei Kühltaschen mit Bier sowie ein Handy. Der 28-Jährige wurde bei der Attacke verletzt und musste in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Raub gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld des Tatortes gesehen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (03561) 483 22 33 entgegen. (ml)

Renitenten Ladendieb gestellt

Zeit:       21.04.2015, 14.45 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Gestern Nachmittag nahmen Dresdner Polizeibeamte einen renitenten Ladendieb (28) vorläufig fest.

Der junge Mann hatte für einige Euro Süßigkeiten in einem Einkaufsmarkt an der Königsbrücker Straße gestohlen. Die Tat blieb jedoch nicht unbemerkt. Als er den Markt verlassen wollte, stellte ihn ein Mitarbeiter (28) zur Rede. Daraufhin schlug der Ertappte auf diesen sowie einen weiteren Angestellten (27) ein. Das Marktpersonal konnte den renitenten Ladendieb bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festhalten.

Gegen den 28-Jährigen wird nun wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (ml)

Achtung Trickdiebstahl

Zeit:       21.04.2015, 11.45 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Aktuell sind Trickdiebe in Dresden mit einer neuen Masche unterwegs. Die Täter melden sich an der Wohnungstür älterer Herrschafften und geben vor, von der Wohnungsgesellschaft zu kommen. Sie müssten einem Wasserschaden infolge eines Rohrbruches nachgehen und dazu sämtliche Räume inspizieren. Letztlich lenkt einer der Täter die Wohnungsinhaber ab, während sein Komplize nach Wertsachen sucht.

Gestern Mittag erhielt eine 82-jährige Frau aus Dresden-Johannstadt einen derartigen Besuch. Sie ließ die Männer in die Wohnung. Später musste die Frau feststellen, dass 200 Euro Bargeld sowie einige Teile ihres Silberbestecks gestohlen worden waren. (siehe auch Bericht im Landkreis Meißen)

Die Polizei rät:

– Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
– Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung!
– Ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu!
– Alarmieren Sie im Verdachtsfall die Polizei!
(ml)

Fahrkartenautomat aufgebrochen

Zeit:       21.04.2015, 04.10 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Neustadt

In der Nacht zum Dienstag hebelten Unbekannte einen Fahrkartenautomaten der Dresdner Verkehrsbetriebe am Albertplatz auf. In der Folge stahlen sie aus dem Gerät die Geldkassette mit mehreren hundert Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 4.000 Euro. (ml)

Autoteile gestohlen

Zeit:       20.04.2015 bis 21.04.2015
Ort:        Stadtgebiet Dresden

Unbekannte sind in vier Fahrzeuge der Marke BMW im Stadtgebiet Dresden eingebrochen. Die Täter zerschlugen jeweils eine Seitenscheibe und stahlen in der Folge die Multifunktionsgeräte sowie teilweise die Lenkräder aus den Autos. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (ml)

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:       20.04.2015, 19.50 Uhr bis 21.04.2015, 07.30 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

In der Nacht zum Dienstag stahlen Unbekannte einen grauen Skoda Octavia von der Friedensstraße. Der Neuwert des sieben Jahre alten Wagens lag bei etwa 21.000 Euro. (ml)

Radfahrerin angefahren – Polizei sucht Zeugen

Zeit:       21.04.2015, 16.45 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Gestern Nachmittag ist ein junge Frau (25) bei einem Verkehrsunfall auf der Fetscherstraße leicht verletzt worden.

Die Frau war mit Rad dem in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Neben ihr fuhr ein weißer Pkw, der unvermittelt nach rechts in die Pfotenhauer Straße abbog. Dabei erfasste er die Radfahrerin. Die Frau stürzte, zog sich leichte Verletzungen zu und musste ambulant versorgt werden. Der Autofahrer fuhr ohne anzuhalten davon.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.