Polizeibericht Dresden – 03.08.15

Handy geraubt

Zeit:       02.08.2015, 03.45 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Gestern Nacht wurde ein Mann (39) von zwei unbekannten Tätern auf der Königstraße beraubt.

Die Unbekannten fragten den 39-Jährigen nach einer Zigarette. Als er den Besitz verneinte und weitergehen wollte, hielten ihn die Täter fest und schlugen unvermittelt mit den Fäusten zu. Dabei stahlen sie ihm das Handy aus der Hosentasche. Der Geschädigte erlitt bei der Tathandlung leichte Verletzungen. Eine Behandlung im Krankenhaus was nicht notwendig. Die Männer sollen 20 bis 25 Jahre alt und 170 cm bis 175 cm groß sein. Einer der beiden trug eine weinrote Jacke, der andere war dunkel gekleidet.

Einbruch in Wohnung

Zeit:       01.08.2015, 21.00 Uhr bis 02.08.2015, 04.30 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Unbekannte drangen über die angekippte Balkontür in eine Erdgeschosswohnung an der Wurzener Straße ein und durchsuchten mehrere Räume. Die Täter entwendeten eine Damenhandtasche mit persönlichen Gegenständen, eine Geldkarte und rund 400 Euro Bargeld. Ein Sachschaden entstand nicht.

Die Polizei rät:

Lassen Sie insbesondere in Erdgeschosswohnungen keine offenen oder angekippten Türen bzw. Fenster unbeobachtet. Einbrecher nutzen diese Gelegenheit und dringen auf leichte Art und Weise in die Wohnung ein!

Audi A4 gestohlen

Zeit:       26.07.2015, 20.45 Uhr bis 02.08.2015, 23.10 Uhr
Ort:        Dresden-Klotzsche

Eine unliebsame Überraschung erlebte der Besitzer eines weißen Audi A4 S-Line nach der Rückkehr aus dem Urlaub. Unbekannte stahlen den fünf Jahre alten Wagen von der Flughafenstraße. Der Zeitwert wurde mit rund 25.000 Euro angegeben. (ik)

Diebstahl aus Hotel

Zeit:       01.08.2015, 23.55 Uhr bis 02.08.2015, 06.45 Uhr
Ort:        Dresden-Kaditz

In der Nacht zum Sonntag begaben sich Unbekannte an die Rezeption eines Hotels an der Kötzschenbroder Straße und brachen eine verschlossene Schublade auf. Daraus entwendeten sie eine Geldkassette mit ca. 120 Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unbekannt.

Asylsuchender verletzt

Zeit:       02.08.2015, 20.40 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Am Sonntagabend wurde ein junger Mann (18, afghanischer Staatsangehöriger) bei einer Auseinandersetzung an der Bremer Straße verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen hielt sich der 18-Jährige außerhalb des Geländes der Zeltunterkünfte auf, als er von mehreren Unbekannten angegriffen wurde. Dem jungen Mann gelang es, sich in die Zeltstadt zu flüchten. Dort erfolgte eine medizinische Versorgung. Letztlich musste der 18-Jährige in einem Krankenhaus weiterbehandelt werden.

Bei den Angreifern soll es sich um Asylsuchende handeln, die in der Zeltstadt untergebracht sind. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.