Polizeibericht Dresden – 04.08.15

Versuchter Diebstahl einer Kawasaki

Zeit: 04.08.2015, 02.20 Uhr
Ort: Dresden-Pieschen

Heute Morgen versuchten Unbekannte, eine Kawasaki ER 6 von der Rückerstraße zu stehlen. Die Diebe wollten das zwei Jahre alte Motorrad in einen weißen Iveco Kleintransporter laden. Dabei wurden sie durch einen aufmerksamen Zeugen gestört, ließen das Motorrad fallen und flüchteten mit dem Transporter. An der Kawasaki entstand beträchtlicher Sachschaden. Die genaue Höhe ist unbekannt.

Zwei Fahrzeuge gestohlen

Zeit: 02.08.2015, 10.00 Uhr bis 03.08.2015, 05.30 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen

Einen roten Renault Master entwendeten Diebe von der Hertelstraße. Der Zeitwert des drei Monate alten Transporters wurde mit 34.000 Euro angegeben.

Zeit: 02.08.2015, 20.00 Uhr bis 03.08.2015, 07.00 Uhr
Ort: Dresden-Naußlitz

Unbekannt stahlen einen blauen Ford Focus von der Binger Straße. Der im August 2006 erstmals zugelassene Wagen hatte einen Wert von rund 4.000 Euro.

Vier Autos aufgebrochen

Zeit: 02.08.2015, 20.45 Uhr bis 03.08.2015, 04.40 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen

Gestern Nacht schlugen Unbekannte zwei Seitenscheiben eines VW T5 am Rudolf-Bergander-Ring ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie hochwertige Baumaschinen und Werkzeug. Angaben zum genauen Diebstahl- und Sachschaden liegen bislang nicht vor.

Zeit: 03.08.2015, 09.40 Uhr bis 09.55 Uhr
Ort: Dresden-Plauen

Die Heckscheibe eines Honda Accord schlugen Unbekannte an der Chemnitzer Straße ein und stahlen einen Laptop im Wert von ca. 1.700 Euro. Der Sachschaden ist derzeit unbekannt.

Zeit: 03.08.2015, 15.30 Uhr bis 16.20 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

Am Ferdinandplatz wurde die Seitenscheibe eines Mercedes eingeschlagen.

Die Diebe entwendeten aus dem Fahrzeug eine Tasche mit den Fahrzeugpapieren und eine Sonnenbrille. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro. Der Sachschaden ist nicht beziffert.

Zeit: 03.08.2015, 18.05 Uhr bis 03.08.2015, 19.10 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

Ein abgestellter Mazda 2 war Ziel von Einbrechern an der Blüherstraße. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein, durchsuchten den auf dem Rücksitz abgestellten Rucksack und stahlen aus diesem 30 Euro Bargeld. Der Sachschaden wird mit 200 Euro angegeben.

Diesel abgezapft

Zeit: 31.07.2015, 16.00 Uhr bis 03.08.2015, 07.00 Uhr
Ort: Dresden-Klotzsche

Unbekannte zapften aus einem Radlader und einem Bagger an der Boltenhagener Straße insgesamt etwa 350 Liter Dieselkraftstoff im Gesamtwert von rund 400 Euro ab. Zur Höhe des Sachschadens liegen keine Angaben vor.

Zeit: 02.08.2015, 23.00 Uhr bis 03.08.2015, 08.00 Uhr
Ort: BAB 17, Autobahnparkplatz Am Nötnitzgrund

Eine unliebsame Überraschung erlebte der Fahrer eines Sattelzuges, als er am nächsten Morgen seine Fahrt von dem Autobahnparkplatz fortsetzen wollte. Unbekannte hatten über Nacht den Tankverschluss an dem Lkw Volvo aufgebrochen und rund 600 Liter Diesel im Wert von etwa 700 Euro gestohlen. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor.

Einbruch in Büro

Zeit: 02.08.2015, 10.30 Uhr bis 03.08.2015, 07.30 Uhr
Ort: Dresden-Niedersedlitz

Unbekannte hebelten die Eingangstür des Büros eines Sozialvereins an der Bahnhofstraße auf. Im Inneren brachen sie weitere Zimmertüren auf und durchsuchten die gesamten Räumlichkeiten. Sie entwendeten vier Laptops, zwei Kaffeevollautomaten und einen Wasserkocher. Außerdem öffneten sie gewaltsam einen Tresor und entwendeten daraus 50 Euro Bargeld. Im Anschluss entleerten die Täter im Objekt einen Feuerlöscher. Zur Höhe des Diebstahl- und Sachschaden liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Einbruch in Baustellenbüro

Zeit: 02.08.2015, 11.00 Uhr bis 03.08.2015, 11.00 Uhr
Ort: Dresden-Innere Altstadt

Im Visier von Einbrechern war das Büro einer Baustelle an der Kleinen Brüdergasse. Sie stahlen aus dem Büro einen Drucker und einen WLAN-Router im Gesamtwert von etwa 600 Euro. Wie die Täter Zutritt zum Objekt gelangten, ist derzeit Teil der Ermittlungen. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt

Fahrzeugdieb gestellt

Zeit: 03.08.2015, 12.45 Uhr
Ort: BAB 4, Dresden-Görlitz, Raststätte Eichelberg

Gestern Mittag nahmen Polizeibeamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe der Bundes- und Landespolizei einen 35-jährigen Mann (poln. Staatsangehöriger) an der Autobahnraststätte Eichelberg fest.

Der Mann war als Fahrer eines Audi A7 mit gestohlenen Kennzeichen in Richtung Görlitz unterwegs. Bei der Kontrolle fiel den Beamten außerdem das aufgebrochene Türschloss auf. Die Überprüfung des Pkw ergab, dass dieser am 01.08.2015 in Berlin gestohlen worden war. Der Wert des Fahrzeuges beläuft sich auf rund 34.000 Euro.

Der 35-Jährige muss sich wegen besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten und wird heute Nachmittag einem Haftrichter vorgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.