Polizeibericht Dresden – 09.12.15 – Räuberduo in Haft

Räuberduo in Haft

Zeit:     10.09.2015, 21.30 Uhr bis 11.09.2015, 05.50 Uhr und 30.11.2015
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt,-Seevorstadt,-Naußlitz

Die Dresdner Kriminalpolizei nahm am vergangenen Montag zwei Männer (21/24) vorläufig fest. Ihnen wird die Beteiligung an drei Raubdelikten innerhalb von wenigen Stunden vorgeworfen. Beide befinden sich zwischenzeitlich in Haft. Bei einem weiteren Tatbeteiligten (19) erfolgte ebenfalls eine Durchsuchung.

Am 10. September besuchten die drei Männer einen flüchtigen Bekannten (26) in dessen Wohnung an der Oskar-Mai-Straße. In Verlauf des Abends schlugen und traten die drei auf den 26-Jährigen ein, um an einem Laptop, ein Handy, das Portmonee sowie mehrere Paar Schuhe des Mannes zu gelangen.

Am darauffolgenden Morgen kam es zu zwei weiteren Taten, die offensichtliche Parallelen aufwiesen. Zwei Männer fragten gegen 05.20 Uhr auf der Prager Straße einen 16-Jährigen nach der Uhrzeit. Als dieser daraufhin auf sein Handy sah, schlugen ihn die Männer und entrissen ihm sein Mobiltelefon. Nur 30 Minuten später fragten zwei Männer an der Ammonstraße eine 17-Jährige nach der Uhrzeit. Als sie auf ihre Armbanduhr sah, entriss ihr das Duo ihr Handy, welches sie in der anderen Hand hielt.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 21-Jährige und der 24-Jährige an den drei Taten in derselben Nacht beteiligt waren. Zudem wurde der 19-Jährige als dritter Beteiligter für den Raub in der Wohnung in Dresden-Naußlitz ermittelt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurden gegen die zwei Haupttäter (21/24) Haftbefehle sowie Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der drei Männer erwirkt.

Im Zuge eines Polizeieinsatzes am 30. November konnten alle drei Tatverdächtigen angetroffen werden. Die beiden Haupttäter wurden vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten in der Wohnung des 24-Jährigen die zwei Handys, die das Duo in den Morgenstunden des 11. Septembers geraubt hatte.

Zudem stellten die Kriminalisten in der Wohnung des 19-Jährigen ein Mobiltelefon sicher, dass am 29. Oktober in einem Konservatorium an der Böhmischen Straße aus einer Jacke gestohlen worden war.

Der aus dem Kosovo stammende 24-jährige sowie der 21-jährige Albaner wurden einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser setzte die bestehenden Haftbefehle in Vollzug. Die beiden Männer wurden in die JVA gebracht.

Mazda gestohlen

Zeit:       07.12.2015.2015, 17.00 Uhr bis 08.12.2015, 12.00 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte stahlen von der Bautzner Straße einen weißen Mazda 6. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Wagens wurde mit rund 20.000 Euro angegeben. (

Unbekannte wollten Ford stehlen

Zeit:       07.12.2015, 23.30 Uhr bis 08.12.2015, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

An der Zittauer Straße hatten es Autodiebe auf einen Ford Kuga abgesehen. Sie waren in das Fahrzeug eingedrungen und versuchten es kurzzuschließen. Zudem hatten die Unbekannten das Lenkrad durchgesägt, um die Lenkradkralle zu entfernen. Dennoch konnten sie den Wagen nicht stehlen. Angaben zur Höhe des Sachschadens stehen noch aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.