Polizeibericht Dresden – 02.09.15

Unbekannte würgten Wachmann

Zeit:     31.08.2015, 21.45 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Die Dresdner Polizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Auf dem Gelände einer Asylbewerberunterkunft an der Tharandter Straße näherten sich zwei Unbekannte von hinten einem Wachmann (21). In der Folge würgen sie ihn kurzzeitig. Anschließend flüchteten sie unerkannt.
Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. (

Auseinandersetzung am Wiener Platz

Zeit:     31.08.2015, 17.50 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Asylbewerbern kam es gestern am Wiener Platz. Die drei Männer waren in Streit geraten, in dessen Folge ein 21-jähriger Libyer eine Schnittwunde erlitt. Nach einem anschließenden Fußtritt hatten die beiden anderen Männer das Handy und das Bargeld des 21-Jährigen an sich genommen.

Die Dresdner Polizei ermittelt wegen des Verdachts des schweren Raubes.

Schmiererei an Asylbewerberunterkunft

Zeit:       30.08.2015, 03.00 Uhr bis 31.08.2015, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Zwei Unbekannte beschmierten die Fassade des Innenhofes und die Giebelseite einer Asylbewerberunterkunft an der Großenhainer Straße. Sie hinterließen den Schriftzug „Raus aus Deutschland und „Raus!!!“. Die Bewohner sahen noch zwei vermummte Personen wegrennen.

Einbruch bei Pflegedienst

Zeit:       28.08.2015, 16.00 Uhr bis 31.08.2015, 05.45 Uhr
Ort:        Dresden-Reick

Am Wochenende gelangten Unbekannte auf bislang unbekannte Art und Weise in die Räumlichkeiten eines Pflegedienstes an der Lohrmannstraße und durchsuchte Schränke und Behältnisse. Letztlich stahlen sie eine Geldkassette mit Unterlagen und Bargeld. Der genaue Schaden ist derzeit unbekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.