Polizeibericht Dresden – 31.08.15

21-Jähriger nach Verfolgungsfahrt gestellt

Zeit:       30.08.2015, gegen 03.45 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt, -Löbtau

Dresdner Polizeibeamte stellten Sonntagmorgen einen 21-jährigen Mann nach einer Verfolgungsfahrt. Er war mit einem gestohlenen Kleintransporter unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln unterwegs.

Eine Streifenwagenbesatzung befuhr in der Nacht die Waldschlösschenbrücke in Richtung Johannstadt. Dabei überholte sie ein Kleintransporter Fiat Ducato und löste den dortigen „Blitzer“ aus. Die Beamten wollten daraufhin das Fahrzeug stoppen. Der Fahrer ignorierte jedoch jegliche Anhalteaufforderung, gab Gas und fuhr über das Terrassenufer, die Weißeritztstraße, die Löbtauer Straße bis zur Kesselsdorfer Straße. Dabei fuhr er über Bordsteinkanten und wich mehreren Funkwagen aus, die den Ducato stoppen wollten. Zudem befuhr er die Ampelkreuzung Weißeritzstraße/Schäferstraße bei Rot. Beinahe wäre es dabei zum Unfall mit einem querenden Pkw gekommen.

An der Kesseldorfer Straße konnte der Fiat angehalten werden. Die Beamten nahmen den Fahrer, einen 21-Jährigen, vorläufig fest. Wie sich heraus stellte, war der Kleintransporter in der Nacht zum Freitag von einem Hinterhof an der Conradstraße gestohlen worden. An der Front des Fiats war ein anderes Kennzeichen angebracht. Zudem war der vormals weiße Transporter auf der gesamten Fahrzeugfläche mit Sprühfarbe beschmiert worden.

Der 21-Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,58 Promille, ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme wurde veranlasst.

Der Mann aus Meißen muss sich nun wegen des Diebstahls des Kleintransporters, Sachbeschädigung, Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln verantworten.

Autoeinbrecher gestellt

Zeit:       30.08.2015, 13.50 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Ein 20-jähriger Mann muss sich seit gestern wegen des Einbruchs in zwei Fahrzeuge verantworten.

Ein 25-Jähriger hatte am Mittag seinen Toyota Aygo auf dem Parkplatz an der Waisenhausstraße abgestellt. Als er später zu seinem Wagen zurück kam, war die Beifahrertür des Wagens geöffnet und zwei Männer standen daneben. Der 25-Jährige und sein Bekannter rannten nun zum Toyota, woraufhin die beiden Unbekannten die Flucht ergriffen. Einen von ihnen konnte der 25-Jährige unweit in einen Innenhof stellen und mit Unterstützung seines Bekannten und eines weiteren Geschädigten (49) bis zum Eintreffen der Beamten festhalten.

Die Polizisten nahmen den 20-jährigen Marokkaner vorläufig fest. Wie die beiden Männer den Toyota öffneten, konnte noch nicht geklärt werden. Sie hatten im Fahrzeug aber schon nach Wertsachen gesucht. Zudem stellte sich heraus, dass sie auch in den Audi des 49-Jährigen eingedrungen waren. Aus diesem hatten sie eine Tiefgaragenfernbedienung gestohlen. Diese hatte der 20-Jährige noch bei sich. Die Ermittlungen zu seinem Komplizen dauern an.

Vermisste Mädchen wieder da

Zeit:       30.08.2015, 03.30 Uhr
Ort:        Dresden-Zschertnitz

Die Dresdner Polizei fahndete seit dem 28. August 2015 nach der 11-jährigen Nancy S. und der 12-jährigen Sonja G. aus Dresden-Zschertnitz(siehe Medieninformation 339/2015 vom 28.8.15).

Am vergangenen Sonntagmorgen konnte die 11-jährige Nancy durch Polizeibeamte in der Dresdner Innenstadt wohlbehalten aufgegriffen und in ihre Wohngruppe zurückgebracht werden. Die ebenfalls vermisste 12-jährige Sonja erschien am vergangenen Freitagabend bei ihrer Mutter. Ein Straftatverdacht liegt nicht vor.

Einbruch in Praxis

Zeit:       28.08.2015, 20.00 Uhr bis 30.08.2015, 20.00 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

Unbekannte kletterten zunächst auf dem Balkon eines Hauses an der Budapester Straße. Anschließend hebelten sie ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zu einer Praxis. Die Einbrecher durchsuchten die Räume und stahlen rund 500 Euro Bargeld.

Opel Zafira gestohlen

Zeit:       30.08.2015, 00.30 Uhr bis 04.20 Uhr
Ort:        Dresden-Cossebaude

Am frühen Sonntagmorgen stahlen Unbekannte einen blauen Opel Zafira von der Schulstraße. Der Zeitwert des 13 Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 1.000 Euro angegeben.

Schulwegkontrollen

Zeit:       24.08.2015 bis 28.08.2015
Ort:        Dresden

Mit Beginn des neuen Schuljahres führte die Dresdner Polizei in der vergangenen Woche mehrere Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen speziell vor Schulen durch.

Dabei hatte die Dresdner Verkehrspolizei in Boxdorf, Großer Gallberg sowie in Dresden an der Stübelallee, der Teplitzer Straße und der Friedrichstraße die Geschwindigkeiten von insgesamt 4.325 Verkehrsteilnehmern gemessen. 223 von ihnen waren zu schnell unterwegs, 16 sogar im Bußgeldbereich. Zwei Fahrzeugführer fielen besonders negativ auf. In Boxdorf war ein Fahrzeug mit 85 km/h bei erlaubten 30 km/h gemessen worden. An der Teplitzer Straße überschritt ein Fahrer mit gemessenen 91 km/h deutlich zu erlaubten 50.

Unbekannter Lkw verlor Druckluftkessel – Zeugen gesucht

Zeit:       24.08.2015, 16.15 Uhr
Ort:        Dresden-Bühlau

Ein unbekannter Lkw mit Sattelauflieger befuhr die Bautzner Landstraße in Richtung Dresden. In Höhe der Einmündung Rossendorfer Straße verlor er seinen Druckluftkessel. Der abgefallene Druckluftkessel rollte in der Folge auf die Fahrbahn und geriet so unter dem dahinter fahrenden VW Golf (Fahrerin 26). An dem VW entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Der unbekannte Lkw fuhr davon.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Lkw machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351)
483 22 33 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.