Polizeibericht Dresden – 17.07.15

Diebisches Duo gestellt

Zeit: 17.07.2015, 01.30 Uhr
Ort: Dresden-Naußlitz

Die Polizei nahm heute Morgen in einer Gartensparte an der Koblenzer Straße zwei Männer (18/20, tunesische Staatsangehörige) vorläufig fest, die zuvor einen Rucksack und ein Handy gestohlen hatten.

Eine 18-jährige Frau war mit einer Straßenbahn in Richtung Gorbitz unterwegs. Nach der Haltestelle Hauptbahnhof-Nord stiegen zwei Männer ein und setzten sich neben die Frau. An der Haltestelle Koblenzer Straße verließ einer der beiden Männer den Wagon und blockierte die sich schließende Straßenbahntür. Der andere griff sich den auf dem Sitz abgestellten Rucksack der 18-Jährigen und schlüpfte durch die, von seinem Komplizen aufgehaltene Tür nach draußen. Anschließend flüchteten sie mit dem Diebesgut.

Mit einer ähnlichen Masche hatten die Männer zuvor ein Handy in einer Straßenbahn an der Haltestelle Cottaer Straße erbeutet. Bei dieser Tat betrat einer der Tunesier die Bahn, riß einem in Türnähe sitzenden Fahrgast (18) das Handy aus der Hand und verschwand durch die sich schließende Tür. In diesem Fall hatte sein Komplize die Tür von außen aufgehalten.

Die Diebe konnten nach einem Hinweis in einem Hinterhof an der Koblenzer Straße festgestellt werden. Ein Anwohner (28) hatte unter seinem Fenster Geräusche vernommen und die Männer entdeckt. Der 28-Jährige verständigte die Polizei. Das Duo flüchtete vor den eingesetzten Polizeibeamten in eine Gartensparte. Dort wurden sie letztlich gestellt und vorläufig festgenommen. Das gestohlene Handy sowie den Rucksack der 18-Jährigen fanden die Beamten in unmittelbarer Nähe.

Die beiden Tunesier werden sich nun strafrechtlich verantworten müssen.

Vier Autos gestohlen

Zeit: 15.07.2015, 18.00 Uhr bis 16.07.2015, 10.00 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt/Südvorstadt/Johannstadt

Auf vier Fahrzeuge der Marken Mazda und Ford hatten es Diebe im Stadtgebiet Dresden abgesehen.

Von der Reitbahnstraße und der Andreas-Schubert-Straße verschwanden ein blauer Mazda 3 und ein schwarzer Mazda 6. Die beiden neuwertigen Fahrzeuge hatten einen Zeitwert von insgesamt ca. 56.000 Euro.

Außerdem fehlen ein drei Jahre alter weißer Ford Focus im Wert von ca. 29.000 Euro und ein blauer Ford S-Max. Dieser war im November 2011 erstmals zugelassen. Die Fahrzeuge waren an der Blüherstraße und an der Dürerstraße abgestellt. (ir)

Auspuffanlagen abgebaut

Zeit: 15.07.2015, 16.00 Uhr bis 16.07.2015, 07.00 Uhr
Ort: Dresden-Albertstadt/Leipziger Vorstadt

Ein gesteigertes Interesse an Bauteilen von Kleintransportern der Marke Iveco hatten Diebe gestern Nacht an der Conradstraße und der Königsbrücker Straße. Sie stahlen von zwei Iveco Daily die Auspuffanlagen im Wert von jeweils ca. 3.000 Euro.

Einbruch in Friseursalon

Zeit: 15.07.2015, 18.30 Uhr bis 16.07.2015, 08.15 Uhr
Ort: Dresden-Radeberger Vorstadt

In der Nacht zum Donnerstag hebelten Unbekannte ein Fenster auf und stiegen in einen Friseursalon an der Nordstraße ein. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen mehrere Scheren, Föhne und andere Utensilien sowie ca. 50 Euro Bargeld. Der entstandene Schaden ist abschließend noch nicht bezifferbar. (

Zeugen zu Körperverletzung gesucht

Zeit: 15.07.2015, 17.40 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

Ein 50-Jähriger muss sich derzeit wegen einer Körperverletzung verantworten. Die Ermittler suchen Zeugen zu dem Vorfall.

Der BMW (mit tschechischen Kennzeichen) des Dresdners wurde abgeschleppt, da er auf einem Behindertenparkplatz stand. Gegenüber Mitarbeitern des Ordnungsamtes verweigerte der Mann die Herausgabe seiner Personalien und entfernte sich vom Ort. In Höhe des Geschäfts „PlanetSport“ drehte sich der 50-Jährige um und schlugt dem ihm folgenden Mitarbeiter (27) des Ordnungsamtes mit der Faust in das Gesicht. Dabei erlitt der 27-Jährige leichte Verletzungen. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Mann vorläufig fest.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Tathergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen.

Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung – Zeugenaufruf

Zeit: 05.07.2015, gegen 00.30 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Auseinandersetzung Anfang Juli im Bereich des Trinitatisplatzes, bei dem zwei Männer (22/26) verletzt wurden.

Die beiden Männer waren mit einer Bekannten (24) auf der Blasewitzer Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Der 26-Jährige hatte dabei einen Mann um Feuer gebeten. Der Unbekannte, der in Begleitung einer Frau und mehrerer Hunde war, lehnte dies ungehalten ab. Anschließend war der Mann dem Trio gefolgt und hatte den 26-Jährigen mit einem Stock geschlagen. In Zuge der Auseinandersetzung kam ein weiterer Fußgänger, ein Motorrollerfahrer sowie ein Radfahrer hinzu, welche zusammen mit dem Unbekannten auf den 22-Jährigen sowie den 26-Jährigen einschlugen. Die Verletzungen des Älteren mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei bittet Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben und weitere Angaben zu den Angreifern machen können, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit: 01.07.2015, 07.30 Uhr
Ort: Dresden-Laubegast

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall Anfang Juli, bei dem sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte.

Ein Opel Corsa war auf der Österreicher Straße in Richtung Tauernstraße unterwegs. In Höhe Hermann-Seidel-Straße musste er verkehrsbedingt halten. Ein nachfolgender grüner Seat Ibiza fuhr auf den Corsa auf und verursachte einen Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Anschließend fuhr der Seat ohne anzuhalten weiter.

Das Fahrzeug wurde am nächsten Tag verlassen und unverschlossen auf der Tauernstraße aufgefunden. Die am Seat angebrachten Kennzeichen gehörten zu einem Citroen, welcher Anfang April 2015 in Dresden-Mickten gestohlen worden war.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zum Fahrer oder Insassen des grünen Seat machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.