Polizeibericht Dresden 26.02.15

Drogenfund bei Verkehrskontrolle

Zeit:       25.02.2015, 20.15 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Reick

Am Mittwochabend wurden drei Männer (43, 31, 28) wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig festgenommen.

Zuvor hatten Dresdner Polizeibeamte den Fahrer eines Skoda (43) auf der Enno-Heidbroek-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem ein durchgeführter Drogentest bei dem 43-Jährigen positv ausfiel, wurde das Fahrzeug des Mannes durchsucht.

Dabei fanden die Beamten in einem Versteck ca. 85 Gramm Amphetamine. Zudem wurden bei den beiden Mitfahrern rund 3.000 Euro Bargeld, zum Teil in szenetypischer Stückelung, gefunden.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (re)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       24.02.2015, 08.00 Uhr bis 24.02.2015, 16.00 Uhr
Ort:        Dresden-Hellerau

Unbekannte hebelten Am Torfmoor ein Fenster eines Einfamilienhauses auf und gelangten so in die angeschlossene Waschküche. Offenbar wurden die Einbrecher jedoch gestört und brachen ihr Vorhaben ab ohne weiter in das Hausinnere einzudringen. Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor. (re)

Einbruch in Wohnung

Zeit:       25.02.2015, 17.00 Uhr bis 26.02.2015, 00.05 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Unbekannte öffneten an der Jakobsgasse gewaltsam die Balkontür einer Erdgeschosswohnung und drangen in diese ein. Im Inneren durchsuchten die Diebe die Räumlichkeiten und das Mobiliar. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen ein Handy und Schmuck. Angaben zu Stehl- und Sachschaden liegen bislang nicht vor. (re)

Einbruch in Praxis

Zeit:       24.02.2015, 20.10 Uhr bis 25.02.2015, 07.10 Uhr
Ort:        Dresden-Stadt Neudorf

Unbekannte hebelten ein Fenster zu einer Massagepraxis am Moritzburger Platz auf, stiegen in die Praxisräume ein und durchsuchten diese. Die Einbrecher stahlen aus einer Kassette ca. 10 Euro Kleingeld. Der Sachschaden wurde mit rund 50 Euro beziffert. (re)

Einbruch in Waschsalon

Zeit:       24.02.2015, 22.30 Uhr bis 25.02.2015, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Unbekannte Täter öffneten gewaltsam die Tür zu einem Waschsalon an der Lauensteiner Straße und drangen ins Innere ein. Dort brachen die Diebe die Tür zum Kassenraum auf und entwendeten aus dem Zahlautomaten das Bargeld sowie den Geldscheinleser. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf etwa 600 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor. (re)

Einbruch in Autohandel

Zeit:       25.02.2015, 00.30 Uhr bis 25.02.2015, 08.05 Uhr
Ort:        Dresden-Leubnitz Neuostra

Unbekannte Täter überstiegen an der Goppelner Straße die Umfriedung eines Autohandels, hebelten dort das Fenster eines Bürocontainers auf und drangen in diesen ein. Letztlich stahlen die Diebe einen Computer-Monitor, ein Autoradio, eine Digitalkamera und diverse Autoteile im Gesamtwert von etwa 800 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt. (re)

Kinderwagen in Brand gesetzt – Zeugenaufruf

Zeit:       26.02.2015, gegen 00.15 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

In der vergangenen Nacht kam es zum Brand eines Kinderwagens an der Ebereschenstraße. Unbekannte hatten das Gefährt, welches unter dem Balkon einer Erdgeschosswohnung stand, in Brand gesetzt. Der Wagen wurde vollständig zerstört. Zudem kam es zu Verrußungen an der Hausfassade.

Im Zuge der Einsatzmaßnahmen stellten die Polizisten, dass in der Nähe des Brandortes die Abdeckplane eines Pkw-Anhängers sowie ein VW Golf und dessen Schutzplane (Halbgarage) Brandschäden aufwiesen.

Personen wurden nicht verletzt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Die Polizei fragt: Wer hat im Zusammenhang mit dem Brand verdächtige Personen beobachtet? Zeugen, die noch nicht von der Polizei gehört wurden, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei.(ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 25. Februar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 38 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.