Samsung übernimmt Dresdner Novaled

Für 260 Millionen Euro, hat die südkoreanische Samsung-Group die Dresdner Organikelektronik-Firma Novaled gekauft. Mit Novaled erhält Samsung einen der fortschrittlichsten Zulieferer für Organische Leuchtdioden. Samsung folgt damit seiner Strategie, nicht nur Endprodukte der Telekommunikation anzubieten, sondern den Konzern durch Hersteller damit verbundener Fertigungskomponenten, zu erweitern. Organische Leuchtdioden werden beispielsweise für den Einsatz in Handys, Computern, Fernsehern und anderer, elektrisch betriebener Geräte, benötigt. Besonders in der Kommunikations- und Unterhaltungselektronik wächst der Bedarf an Leuchtdioden rasant. Novaled-Sprecherin Anke Lemke begründet die Entscheidung mit der Notwendigkeit, um ein weiteres Wachstum des Unternehmens gewährleisten zu können. Nicht nur für Novaled, auch für Sachsen sei die Übernahme ein großer Gewinn, da sich mit Samsung „ein ganz starker Investor“ in Sachsen engagiere. Ähnlich positiv bewertet der Wirtschaftsbürgermeister, Dirk Hilbert (FDP) den Aufkauf. Hilbert: „Damit haben wir nun einen der weltweit größten Player der Halbleiterindustrie am Standort. Darin steckt Potenzial für zusätzliche Projekte.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.