Sanierung des Hygienemuseums beendet

Die umfangreiche Renovierung des Deutschen Hygiene Museums konnte Ende der vergangenen Woche abgeschlossen werden. Am gestrigen Montag gab es aus diesem Anlanss einen kleinen Festakt, zu dem auch Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) geladen war. Er bezeichnete das neu eröffnete Museum als „Leuchtturm der deutschen Museumslandschaft“ und als eine einzigartige kulturelle Einrichtung, die wichtige Werte vermittele. Sabine Schorlemmer, Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, die ebenfalls eingeladen war, würdigte in ihrer Rede vor allem die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen dem Bund, dem Land Sachsen und der Stadt Dresden, die sich die Sanierungskosten zu je einem Drittel geteilt hatten. Rund 300.000 Menschen besuchen das Hygiene-Museum jedes Jahr. Besonders für Kinder und Jugendliche sind die sehr anschauliche Gestaltung und die Möglichkeiten der aktiven Erfahrungen, hilfreich für das Verstehen von Mensch und Gesellschaft. So gibt es eine aktuelle Sonderausstellung „Abenteuer Mensch“ mit einem speziell für Kinder eingerichteten Bereich, in dem sie an verschiedenen interaktiven Stationen zum Beispiel ihre Sinne testen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.